Fremdwahrnehmung – ein Thema des 7. Hauses

Fremdwahrnehmung beschäftigt sich mit der Art und Weise, wie andere uns sehen. Wie wirken wir auf sie? Was teilen wir ihnen durch Körpersprache, Kleidung, Äußerungen und Verhalten mit?

So entsteht schnell ein Bild, welches allerdings durch die Persönlichkeit des Wahrnehmenden geprägt wird. Oft ist die Fremdwahrnehmung von der Erfahrung des Betrachters abhängig. Wenn er bspw. in seinem Leben die Erfahrung gemacht hat, dass extrem schlanke Frauen immer leicht zu haben waren, wird dies seine Wahrnehmung bei der Begegnung mit zierlichen Frauen beeinflussen. Zudem werden seine Signale davon bestimmt, ob ihm eine lockere Affäre gerade recht wäre oder nicht.

Das heißt, die Wahrnehmung unserer Person durch andere ist für den Prozess der Selbsterkenntnis zwar wichtig, aber letztlich doch mit Vorsicht zu genießen. Denn es kommt sehr darauf an, wer uns wahrnimmt. Welchen Einflüssen der jeweils Wahrnehmende untersteht, ist uns oft wenig bekannt. Im Horoskop drückt sich diese Tatsache so aus: Der Aszendent (das Ich) bildet zum Deszendenten (die anderen) den größtmöglichen Winkel von 180°, worin sich die Schwierigkeit zeigt, vom Ich (AC) aus die „weit entfernten“ anderen (DC) korrekt wahrzunehmen.

Weicht das Bild, das andere von uns haben, stark von unserem Selbstbild ab, so sollten wir dieses vermutlich überdenken. Allerdings ist dabei zu differenzieren: Um was für Feedbacks handelt es sich dabei? Stammen die Reaktionen von Menschen, die uns eher annehmen oder ablehnen? Ist der Blickwinkel überwiegend wohlwollend, gleichgültig oder kritisch? Wie wir sehen, ist es gar nicht so einfach, ein realistisches Bild zu erhalten. Im Horoskop zeigt sich aber die Einstellung der anderen relativ deutlich.

Fazit: Die Betrachtung des 7. Hauses im Zusammenhang mit dem gesamten Horoskop kann helfen, die komplexe Frage „Wie werde ich wahrgenommen?“ zu beantworten. Das 7. Haus kennzeichnet traditionell Menschen, die uns in einer persönlichen Beziehung glücklich machen können, aber auch solche, die sich manchmal als unsere schlimmsten Gegner erweisen. Modern ausgedrückt, stellt das 7. Haus unsere Projektionsfläche dar. Das, was wir nicht kennen, was uns fehlt, und das, wozu wir nicht stehen, aber dennoch dringend für unsere Ganzheit benötigen.

Wie im letzten Monat werden in der AstroPraxis noch einige Probanden gesucht, die sich für die Thematik „Fremdwahrnehmung“ interessieren. Bitte beachten Sie, dass die Beratung ausschließlich in der AstroPraxis Hamburg oder Neukirchen in Holstein stattfindet. Wichtig wäre, dass es dem Probanden ein echtes Anliege wäre, über diese Thematik zu sprechen. Im Idealfall für diese Studie sollte eine markante Konstellation im 1. bzw. 7. Haus vorliegen und ein gewisses seelisches Leidensdruck. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie bitte gern mit uns KONTAKT auf. 

_____________________________________________