2015 05 Januar

Saturn ist in den Schützen gewechselt

Schtze

Bild: „Sagittarius“ von Jacopo Montano - Uranographia, Johann Bode. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sagittarius.jpg#mediaviewer/File:Sagittarius.jpg

Vielen von Ihnen ist vielleicht in all dem Trubel zu Weihnachten und zum Jahreswechsel entgangen: Saturn ist nach einem mehr als zweijährigen Gastspiel im Zeichen Skorpion am 23. Dezember in das Schütze-Zeichen gewechselt. Hier verweilt er nun bis zum 19. Dezember 2017, allerdings wird er 2015 auch noch einmal rückläufig und zwischen dem 15. Juni und 18. September wieder in das Skorpion-Zeichen zurückkehren.

Der Ingress des Saturn in den Schützen ist in der Tat ein bedeutsamer Zeitenwechsel, gerade vor dem Hintergrund, dass der „Hüter der Schwelle“ uns immer wieder Respekt einflößt. Und der Transit des Saturn durch den Skorpion war durchaus in der Lage, uns vor existentielle Fragen zu stellen. Die Prüfungen haben uns wahrscheinlich erkennen lassen, was im Leben nicht mehr stimmig war und uns im besten Fall zur Veränderung geführt. Andere wurden durch bestimmte Ereignisse, die mit Leid und Verlust zu tun hatten, zur Veränderung gezwungen oder erlebten wie sie in Angst vor der Veränderung erstarrten.

2014 17 Dezember

Uranus

Bild: gemeinfrei

Die Vorweihnachtstage haben es astrologischer Sicht noch einmal in sich. Viel Ruhe wird es in dieser Zeit nicht geben. Dafür sorgen einige markante Konstellationen, die sich noch vor dem Heiligabend bilden. Da ist neben dem Zeichenwechsel von Saturn in den Schützen am 23. vor allem der Faktor Uranus.

Am 22. erreicht er im Bereich des absteigenden Mondknoten im Widder seine Station zur Direktläufigkeit. Noch rückläufig hat er am 15. Dezember bereits das vierte von insgesamt fünf exakten Quadraten zu Pluto gebildet. Es ist das letzte, das unter der Saturn/Pluto-Rezeption der letzten zwei Jahre stattfindet. Im laufenden Wandel, den wir vor allem auch mit dem Uranus/Pluto-Quadrat verbinden, findet nun eine Phase ihren Abschluss, in der wir mit Untergründigem und Abgespaltenem – im Sinne der Psychologie von C.G.Jung können wir von den Schatten sprechen - beschäftigt waren.

2012 11 Juli

Zeit für Prüfung und Kontemplation in den nächsten Wochen

Uranus_Merkur_rcklufig
Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Bgag

In den nächsten Tagen erreichen gleich zwei Planeten ihre Station zur Rückläufigkeit. Am 13. Juli ist dies der Uranus, am 15. Juli folgt der Merkur. Uranus macht etwa alle 12 Monate eine Rückläufigkeitsschleife von etwa fünf Monaten. In diesem Jahr hält die Phase bis zum 13. Dezember an. Es ist bereits die zweite im Zeichen Widder. Dreimal jährlich wird dagegen Merkur rückläufig. Die sich anbahnende Rückläufigkeitsphase im Zeichen Löwe dauert noch bis zum 8. August an.

Wir können das Phänomen der Rückläufigkeit aus astrologischer Sicht mit dem geozentrischen Bild erklären: Die Planeten bewegen sich natürlich nicht rückwärts, denn sie bleiben immer in ihrer Umlaufbahn. Doch die Umlaufbahn ist im Winkel zur Erdoberfläche variabel, so dass die Planeten aus der Erdsicht über einen längeren Zeitraum eine Schleife bilden. Im Horoskop wandern die Planeten dann gegen den Uhrzeigersinn, also von Ost nach West.

2012 13 Juni

Ein neues Jupiter-Jahr hat am 11. Juni begonnen

Jupiter
Bild: gemeinfrei

Schon wieder ein Jahr vergangen! Nachdem wir ein ganzes Jahr lang Erfahrungen mit einem Jupiter im Stier sammeln konnten, ist der Jupiter nun am Montagabend, am 11. Juni, in die Zwillinge gewandert. Seit Juli 2001 hat er sich dort nicht aufgehalten – durch den fast exakten Lauf des Jupiters durch ein Zeichen in einem Jahr, könnte man nun von einem neuen Jupiter-Jahr sprechen.

Was bringt der Wechsel? Was bringt das neue Jupiter-Jahr? Mögliche Themen, die bis 26. Juni 2013 besondere Beachtung bekommen könnten sind: Medien, neue soziale Netzwerke, das Internet, Handelsfragen, Urheberrechtsfragen, Bildungsthemen und die Diskussion um Datenspeicherung.

2012 15 Mai

Die Vergangenheit taucht wieder auf: Erinnern Sie sich plötzlich auch wieder an alte Liebesgeschichten?

Venus_Planet
Bild: http://www.final-frontier.ch/Leben_auf_der_Venus

Wunderbar strahlt die Venus am Abendhimmel. Am 11. April ist sie in das Zeichen Zwillinge eingetreten und verweilt dort länger als in anderen Zeichen, denn seit heute wird sie in den Zwillingen rückläufig. Diese Phase dauert noch bis zum 27. Juni an. Im Bereich von 23 bis 7 Grad Zwillinge berührt sie damit eine veränderliche Qualität, die schon der Mars zwischen November 2011 und Juni 2012 aktiviert. Entwicklungen laufen hier also parallel ab.

2012 25 Januar

Ein relativ seltenes Ereignis, das uns noch bis 14. April beschäftigen wird

rcklufiger-Mars

Bild: http://apod.nasa.gov/apod/ap031216.html

Schon an anderer Stelle haben wir die Rückläufigkeit der Planeten Merkur, Saturn ausführlich betrachtet. Nun macht also Mars den Anfang in diesem Jahr. Nur etwa alle zwei Jahre und zwei Monate tritt der Mars in eine rückläufige Phase. Am 24. Januar hat er nun zum ersten Mal seit Dezember 2009 wieder seine Station zur Rückläufigkeit erreicht. Die diesjährige rückläufige Phase endet am 14. April, wenn der Mars seine Station zur Direktläufigkeit erreichen wird. Der Mars befindet sich während der gesamten Phase im Zeichen Jungfrau.

2011 20 Juni

Saturn-Aurora--January-28

Bild: gemeinfrei

Seit Mittwoch, den 13. Juni ist Saturn wieder direktläufig im Zeichen Waage. Damit hat er seine seit dem 26. Januar andauernde rückläufige Phase beendet. Doch kurz vor dem Beginn seiner Direktläufigkeit schien es für Tage so, als würde der Saturn stillstehen. Zwischen dem 10. und 17. Juni bewegte sich der Saturn nur im Bereich von ganz wenigen Bogensekunden gerade noch zurück bzw. seit dem 13. Juni schon ganz langsam voran. Diese Tage sind dann die vielleicht wichtigsten Tage der Saturnbewegung.

2011 14 März

Das Erdbeben, der Tsunami und seine katastrophalen atomaren Folgen: Was Uranus und Pluto damit zu tun haben könnten.

Fukushima-1
Bild: gemeinfrei

Am 11. März bebte die Erde im Pazifik vor der japanischen Küste wie kaum ein anderes Mal zuvor – 9,0 zeigte die Richterskala an. Ein Seebeben, das einen Tsunami erzeugte, der Japan in einigen Teilen fast hinfort riss und den Rest des Landes kräftig durchschüttelte. Japan war vorbereitet wie kein anderes Land auf dieser Erde, wusste die Bevölkerung doch durch zahlreiche Trainings, wie in einer solchen Situation zu verfahren sei.

2011 02 Februar

Jupiter im Widder und die Revolutionen im Nahen Osten und Nordafrika.

Wenn Jupiter ins Zeichen Widder wandert, dann schleicht er nicht dort hin und hält erst mal inne, um sich Bewusstheit zu verschaffen wie beim vorherigen Wechsel in die Fische – nein, er entfacht ein Feuer und eine Energie, die sich schlagartig Bahn bricht. WidderAm 22. Januar wechselte Jupiter seinen Zeichenhintergrund tritt seitdem mit aller Inbrunst als Widder auf.

Und plötzlich passieren auf politischer Ebene Dinge, die man nicht für möglich gehalten hätte.

2010 26 November

Pluto im Steinbock und der autoritäre Staat

Leviathan_grSeit einigen Tagen werden wir in Deutschland tagtäglich mit Meldungen von offizieller politischer Seite über die Terrorgefahr und Spekulationen von journalistischer Seite über Anschlagsziele und –zeitpunkte bedacht. Es ist schwer, sich davon fernzuhalten, keine Angst zu empfinden und kein Misstrauen gegenüber einer gleich wie gearteten Andersartigkeit zu empfinden. Über den Sinn und Unsinn solcher Terrorwarnungen wurde bisher wenig debattiert. Was können diese Warnungen beim Einzelnen auslösen? Paranoia oder lebensrettende Wachsamkeit?