Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Astrologische Tipps für Eltern

Astrologische Tipps für Eltern 3 Jahre 5 Monate her #14948

  • Andrea Arnold-Haarer
  • Andrea Arnold-Haarers Avatar
  • Offline
Hallo zusammen,

dieses Forum hat zwar schon länger keine Beiträge mehr gehabt, bin aber zufällig darauf gestoßen und wäre dankbar, wenn ich etwas Hilfe kriegen könnte. Ich hab eine Krebs Sonne mit AC Zwillinge daheim, die sich unglaublich schwer tut mit lernen. Nun steht der Übergang zur nächsten Schule an und ich hätte da einfach gerne gewußt, was er den zum Lernen braucht. Vielleicht auch schon so eine Tendenz wo seine Talente für die berufliche Zukunft liegen könnten.

Die Daten hab ich, kann ich gerne schicken.

Grüße
Andrea
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 8 Jahre 6 Monate her #8350

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Ilsa,

es freut mich sehr, wenn ich dir weiterhelfen konnte!

Bei "unseren Kleinen" ist es ja - neben den astrologischen Gegebenheiten - immer auch ein Hineinfühlen in die Art, wie sie die Welt wohl sehen.
Das macht es so sensibel, mitteilen können sie es uns ja noch nicht wirklich...

Im Prinzip - und das ist wie ich finde ja auch eine schöne Erkenntnis - helfen sie uns damit, dass wir auch wieder ganz zurück gehen können auf die Fühlebene.
Für uns "vernünftige Erwachsene" eine schöne Chance in unseren Kindern uns selbst (auch diesem Kind in uns) wieder näher zu kommen!

Vielen lieben Dank für dein Feedback!
Wenn du noch Austauschbedarf hast - manchmal kommen ja auch noch etwas später Gedanken und Fragen - schreibe gerne hier oder schicke mir eine Mail!

Euch fröhliche Kinder-Weihnachtstage!

Liebe Grüße
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 8 Jahre 6 Monate her #8349

  • Ilsa Lund
  • Ilsa Lunds Avatar
  • Offline
Liebe Claudia, vielen Dank für Deine Mail. Ja, das was Du schreibst, trifft meine Tochter sehr gut. Und hat mir sehr geholfen, noch einmal ein Verständnis zu haben für die große Verzweiflung, wenn sie etwas nicht haben kann.
Das Bewusst- sein, dass ihre Radix mir ja auch meine Empfindungen während der ersten Zeit der Geburt und danach spiegelt, hat mich nachdenklich gemacht. Ich wusste das natürlich und trotzdem rutscht es mir immer wieder aus dem Bewusst- Sein. Für diese Anregung danke ich Dir von Herzen, dem werde ich in der nächsten Zeit nachspüren..
Auch der Ausdruck "distanzierte Nähe".. ja,sie will umarmt werden, aber auch immer ganz schnell wieder "frei" sein. Toll!

Vielen, vielen Dank für Deine Mühe, Deine Klarheit und Einfühlung.
Das, was Du schreibst, unterstützt mich auf meinem Weg.

Herzliche Grüße
Ilsa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 8 Jahre 6 Monate her #8340

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Ilsa,

nun habe ich Zeit gefunden, mich mit dem Horoskop deiner Tochter zu beschäftigen und dir das Folgende dazu zu schreiben:

Vorausschickend möchte ich ansprechen, dass deine Tochter - wie andere Kinder auch in diesem Alter – als Kleinkind noch immer stark bezugsorientiert ist. Das Band zwischen dir und ihr ist weiterhin eng.
In diesem Zusammenhang ist es hilfreich, dass du mir deine eigenen Gefühle mitgeteilt hast, die du erlebst wenn deine Tochter sich wie von dir geschildert verhält.
Ganz sicher findet auf einer tieferen Ebene zwischen euch in solchen Momenten eine Interaktion statt, die Einfluss auf den Ausgang der Situation haben kann.

Das Horoskop deiner Tochter – und das sollte man nicht vergessen – zeigt ja auch, im Horoskopvergleich, deine Transite zum Zeitpunkt ihrer Geburt.
Sie „erinnert“ dich somit stets an eine eigene Lebensphase und deren Besonderheiten. Auch vor diesem Hintergrund darfst du deine geschilderten Gefühle betrachten und nachspüren, ob hier wirklich „nur“ die Mutter in dir berührt ist oder ob du als darüber hinausgehende Person mit deiner eigenen Geschichte involviert bist – die wiederum an dieser Stelle eng mit deiner Tochter verflochten ist.

Es mag gerade im Umgang mit herausforderndem Verhalten des eigenen Kindes helfen, sich auch mit solchen möglicherweise unbewusst ablaufenden Mustern zu beschäftigen. Kinder haben eine überaus gute Antenne. Sie „schaffen“ es recht leicht, uns an unseren sensiblen Stellen zu verwickeln. Wenn es uns gelingt, diese Punkte bei uns selbst ins Bewusstsein zu heben, kann ein größeres Verständnis für die Situation und damit vielleicht auch mehr Abstand gelingen. Wir geraten nicht so leicht in eine eventuelle „Machtkampf-Falle“.

Diese Zusammenhänge noch einmal zu betonen ist mir deshalb wichtig, weil eigentlich zur Deutung eines Kinderhoroskops auch immer die Deutung der Horoskope der engen Bezugspersonen dazu gehört.

In unserem Fall beschränkt sich das auf das Horoskop des Kindes.

Als Kleinkind von zwei Jahren und 10 Monaten lebt deine Tochter noch ganz in ihrer Gefühlswelt. Liebe, Geborgenheit, Zuwendung und allgemein Bedürfnisbefriedigung auch auf der materiellen Ebene, stehen im Vordergrund und Reaktionen werden spontan und instinktiv ausgedrückt. Sie weiß noch nicht, dass andere Menschen ebenfalls Bedürfnisse haben und dass diese auch ganz anders sein können, als ihre.

Mit IC in Wassermann sucht deine Tochter vermutlich eine Familienatmosphäre, die „Luft“ lässt, wo Ungewöhnliches Raum hat und man ruhig auch mal „anders“ sein und aus dem Rahmen fallen darf. Mit Mond und Venus am IC gehört zu dem Gefühl von Geborgenheit auch, dass Bedürfnisse und Vorlieben ausagiert und entwickelt werden dürfen.
Das Motto hierbei lautet: Distanzierte Nähe.

Das vorherrschende Element in ihrem Horoskop ist Wasser und du schreibst es ja auch, dass deine Tochter sehr sensibel ist. Da ist ein kleiner Seismograph am Werk, Stimmungen, Gefühle - nicht nur die eigenen - werden empfunden ohne dass sie wirklich eingeordnet werden können. Die Kleine tut vermutlich „einfach mit“, ganz wie sie es in ihrer Umgebung wahrnimmt.

Andererseits sorgt der Mond im Steinbock dafür, dass auch das Element Erde eine wichtige Rolle spielt, denn die Bedürfnisebene ist bei ihr materiell geprägt, sucht nach Klarheit und Struktur.
Das bedeutet, Rituale sind wichtig.
Sicherheit kann deine Tochter in immer gleichen Gegebenheiten finden, das können vertraute Abläufe sein, aber auch vertraute Gegenstände, vertrautes Essen, eine vertraute Umgebung. Abwechslung ist hier zunächst nur in Maßen gefragt und kann unter Umständen, bei von ihr erlebter Überforderung, zur empfundenen Katastrophe werden.
Wenn es denn passiert, ist für das Steinbock-Mond Kind besonders wichtig, dass es Zuwendung uneingeschränkt auch bekommt, wenn es sich gerade – aus Sicht der Umgebung - alles andere als „den Anforderungen entsprechend“ verhalten sollte.

In diesem Zusammenhang mag auch der südliche Mondknoten in Haus 9 in diese Richtung weisen – gefühlsmäßig spürt sie vermutlich, was aus ihrem Empfinden heraus richtig ist und was falsch. Mit dem südlichen Mondknoten in Krebs könnte sie sehr empfindsam reagieren, verbunden mit viel Anhänglichkeit. Vielleicht ist sie recht besitzergreifend oder ängstlich, wenn sie die Dinge nicht so vorfindet, wie sie es mag. Es liegt nahe, dass sie unbewusst spürt, wie ihr emotionales Verhalten eine, in gewisser Weise „erpresserische“ Wirkung auf ihre Umgebung haben kann. Denkbar ist auch, dass sie merkt, wie die möglicherweise von ihr unbewusst bei Bezugspersonen erzeugten Schuldgefühle ihr „nützlich“ sein können, um das zu erreichen, wovon sie glaubt, dass es „richtig“ ist und womit sie ihre kleine Welt wieder „ins Lot“ bringen möchte.

Ins Lot kommen, das ist auch das Thema, mit dem deine Tochter der Welt begegnet. Mit ihrem Luft-Aszendent in Waage sucht sie sicherlich vor allem freundlichen Kontakt, sucht den Ausgleich, die Harmonie, um ihr Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu stärken.
Die Umgebung sieht sie vermutlich als kleinen Sonnenschein, mit viel ausstrahlender Freundlichkeit, als ein Kind das gerne lacht und fröhlich ist.
Der Konflikt – innen wie außen – entsteht, wenn deine Tochter spürt, dass sie die Harmonie nicht ungetrübt aufrecht erhalten kann, weil ihre grundlegenden Bedürfnisse dem entgegen stehen.
Im Horoskop sichtbar, durch den applikativen Quadrataspekt zwischen Mond und Aszendent.
Dann ist sie sich vermutlich “selbst nicht mehr gut“ und die Umgebung erkennt den kleinen Sonnenschein auf einmal nicht mehr wieder...

Insgesamt kann man sagen, dass alles Beschriebene bei deiner Tochter noch komplett auf ihrer Empfindungsebene abläuft.
Man merkt ihr den inneren Konflikt sicherlich in der jeweiligen Situation an und er springt wohl auch auf dich als ihre nächste Bezugsperson über – deine Gefühle in schwierigen Momenten mögen auch die ihren sein. Das wiederum ist aus meiner Sicht auch der erste Schlüssel zum Verständnis und einem entspannteren Umgang mit der ganzen Situation.

Es gibt für dich eigentlich nicht all’ zu viel zu tun, bis auf Eines:
Das Wichtigste ist, ihr immer wieder zu zeigen, dass sie angenommen und geliebt ist – ganz egal, wie sie sich gerade verhält und wer die Szene, die sie vielleicht produziert, gerade beobachtet und vielleicht in unsensibler Besserwisserei meint, dies kommentieren zu müssen.
Was sie jetzt braucht, ist Liebe von dir, liebevolle Grenzsetzung wenn nötig – etwas, was ihrer Bedürfnisebene gut tut! Wichtig ist strukturierte Konsequenz, damit sie eine Leitlinie hat, die ihr Sicherheit gibt. Gerade deshalb ist es ebenso wichtig, dass du ihre Ausbrüche auch entspannt sehen darfst, nicht zu schnell eventuell irritiert Maßnahmen ergreifst, die du vielleicht später wieder verwirfst. Das mag besonders sie, die Struktur sucht, verunsichern.

In diesem Alter eines Kindes – man muss es einfach so sagen, auch wenn es einem als Eltern so manchen Seufzer entlockt – gilt es auch vieles einfach auszuhalten.
Kleinkinder können sehr extrem reagieren und völlig überzogen. Das ist aber normal und darf sein. Erst mit der Zeit können sie lernen, ihre Energien und Anlagen auch in anderer Form zu nutzen.
Sie so, wie sie jetzt ist, immer bedingungslos zu lieben und ggf. liebevoll zu justieren ist das Beste, was du ihr augenblicklich mitgeben kannst!

Ich freue mich, wenn du mir ein Feedback gibst!

Liebe Grüße
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 8 Jahre 6 Monate her #8329

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Gestern hat mich eine persönliche Nachricht erreicht, von Ilsa, die gerne einen Rat zum Horoskop ihrer kleinen Tochter hier im Forum bekommen möchte.

Liebe Ilsa,
zunächst einmal möchte ich hier ins Forum stellen, was du mir geschrieben hast:

[i:24y65yuk][color=#000080:24y65yuk]Liebe Bluemoon,
gerne kannst Du diese Mail ins Forum stellen, Es geht um meine Tochter.
Sie ist sehr sensibel und witzig. Nur eines macht mir Sorgen. Wenn sie irgendetwas nicht "hat", was ihre beste Freundin besitzt, sei es ein Kleidchen, ein Schnuller, egal was, stürzt es sie regelrecht in eine Verzweiflung. Selbst, wenn sie auch das gleiche besitzt, will sie das ihrer Freundin haben.
Ihre inbrünstige Verzweiflung macht mich traurig, hilflos, manchmal ungeduldig und wütend.

Was ist das, findest du etwas in ihrer Radix?
Bzw., was braucht sie von mir, wie kann ich sie in ihrem Kummer unterstützen?

Für einen Rat wäre ich sehr dankbar,
herzliche Grüße, Ilsa[/color:24y65yuk][/i:24y65yuk]

Die Daten deiner Tochter hast du mir gegeben, vielen Dank für dein Vertrauen. Ich werde nicht sofort an die Analyse gehen können, melde mich aber schnellstmöglich wieder und stelle dann auch das Horoskop hier ein!

Liebe Grüße und bis ganz bald!
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 11 Jahre 5 Monate her #2589

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe myriam,
"myriam":34va1hpz schrieb:
Ein ganz herzliches Dankeschön dafür
Gerne! Es macht mir Spaß, wenn ich dir so gut weiterhelfen konnte!
Nun wird deine Freundin mit ihrer Fische-Sonne sicher dankbar sein, wenn du sie unterstützt! Erst einmal viel Erfolg dabei!:thumbup:

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.130 Sekunden
Powered by Kunena Forum