Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Astrologische Tipps für Eltern

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 1 Monat her #1118

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Vasaria,

zunächst gehe ich auf deinen letzten Beitrag ein.

Ich will die Dinge nicht zu dogmatisch nehmen, aber bislang halte ich mich hauptsächlich an die Orben, die wir in der Ausbildung empfohlen bekommen haben.
Das ist für die Radix in Lektion 6 einmal die Orbentabelle für das Astroplusprogramm und dann für die Handberechnung die angegebenen maximalen Orben.

Dabei wäre vielleicht noch ein separatives Trigon zwischen Mond und Neptun denkbar, aber da der Mond als Schnell-Läufer eigentlich schon so gut wie aus dem Orbis heraus ist, auch wieder nicht so richtig.
Mond Trigon Uranus wäre da noch eher möglich. Da es ein applikatives Trigon ist. Es kommt ein wenig auch auf das Gesamtbild an und darauf, ob in der Deutung ein solcher weiter Aspekt stimmig ist.
Hier bin ich etwas unsicher. Nach der Beschreibung deiner Tochter, würde ich zunächst sagen, nein, das ist nicht stimmig. Andererseits könnte es eine Lernaufgabe sein, diesen Aspekt zu entwickeln und die damit verbundene Flexibilität für sich selbst lieben zu lernen.
Ich möchte das an dieser Stelle offen lassen, aber letztendlich verändert das hinzunehmen oder weglassen dieses Aspektes die Deutung nicht grundlegend.
Sonne und Neptun haben gar keine Verbindung zueinander.

Über Aspekte und ihr Vorhanden- oder Nichtvorhandensein nachzudenken und sich auszutauschen kann durchaus interessant sein. Man sollte sich da ruhig flexibel halten. Letztendlich ist es aber immer auch eine Frage, wieviel durch einen zusätzlichen Aspekt in der Deutung wirklich verändert wird.

Zu deiner Frage nach dem Unterschied zwischen Koch und Placidus.
Das Thema Unterschiede in den Häusersystemen habe ich bisher für mich ausgeklammert und mich an Placidus, als das gängigste System gehalten. Es wird ja auch in der Ausbildung genutzt und von daher finde ich es für mich erst einmal stimmig, auch damit zu arbeiten. Es ist wohl auch eine Ansichtssache. Die beiden Herren Koch und Placidus hatten da eben jeweils etwas andere Meinungen.

Aber ich habe mir das Horoskop deiner Tochter mal mit den Koch-Häusern angesehen und sehe keinen wirklich grundlegenden Unterschied.
Nach der „Schieberegel“ ist Saturn weiterhin dem 12. Haus zuzuordnen, Neptun steht ca. 2-3° vor der nächsten Häuserspitze und kann somit auch in Haus 9 geschoben werden.
Mond und Venus sind die beiden, die tatsächlich in Haus 4 stehen, was einerseits schon einen Unterschied macht, andererseits meine Deutung auch nicht grundlegend ändert.

Deshalb nehme ich mir die Freiheit und bleibe einfach dabei!

bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 1 Monat her #1115

  • vasaria
  • vasarias Avatar
  • Offline
Hallo liebe Bluemoon,

vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung. Mit den Quadraten der Sonne zu Pluto und Chiron hast Du recht, die habe ich einfach unterschlagen.
Die Verbindung zwischen Neptun und Sonne ist ein weites Quadrat, bis zu welchem Orbis würdest Du gehen? Ich nehme an, 8 Grad sind zu viel?
Ich habe mit den Koch-Häusern gearbeitet, dann ist der Mond im 4. Haus. Die Verbindung zu Uranus und Neptun habe ich dann bestimmt auch zu großzügig gesehen. Wie Du siehst, habe ich dann noch einiges zu lernen ... aber für jeden Hinweis dankbar
By the way: wo ist eigentlich genau der Unterschied zwischen Koch und Placidus und warum arbeitest Du dann mit den Placidus-Häusern?

Liebe Grüße, Vasaria
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 1 Monat her #1114

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Vasaria,

die Radix deiner Tochter zeigt mir einige andere Konstellationen, als du sie angegeben hast. Das möchte ich gerne noch einmal abstimmen, damit ich sicher bin, dass ich die richtigen Daten habe.
"vasaria":2e7zbaiv schrieb:
... die Sonne in der Jungfrau mit Quadraten zu Jupiter, Saturn, Neptun und Chiron. Ihr Mond ist im 4. Haus in der Waage mit Trigonen zu Jupiter, Uranus und Neptun u. Sextil zu Pluto...

Nach den von dir genannten Daten zeigt das Horoskop aber folgende Konstellationen:

[b:2e7zbaiv]Sonne in Jungfrau, Quadrat Jupiter und Quadrat Pluto/Chiron.[/b:2e7zbaiv]
Keine Verbindung zu Saturn und Neptun.
[b:2e7zbaiv]Mond in Haus 5 [/b:2e7zbaiv](nicht in Haus 4) [b:2e7zbaiv]mit Trigon zu Jupiter und Sextil Pluto/Chiron.[/b:2e7zbaiv]
Keine Verbindung zu Uranus und Neptun.

Kann es sein, dass du versehentlich in deinem Beitrag falsche Konstellationen genannt hast?

Der Orbis zwischen Mond und Uranus sowie Mond und Neptun erscheint mir jeweils zu groß. Bei Sonne - Saturn sehe ich es auch so.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 1 Monat her #1099

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe vasaria,

bitte schicke mir mal die Daten deiner Tochter.
Ich werde sie mir ab Montag mal ansehen und dir dann hier berichten.

ein schönes Maiwochenende
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 1 Monat her #1098

  • vasaria
  • vasarias Avatar
  • Offline
Hallo zusammen und Liebe Bluemoon,

angeregt durch diesen Threat möchte ich mich auch einmal melden. Wie schon einmal geschrieben wurde, ist man beim eigenen Horoskop und bei den Horoskopen naher Familienangehöriger ziemlich "betriebsblind". So geht es mir leider auch
Daher möchte ich hier mal etwas zu meiner Tochter schreiben und hoffe auf Eure / Deine Unterstützung. Meine Tochter, ich kürze sie hier im Forum lieber mal mit "S" ab, ist jetzt 9 Jahre alt. Sie leidet eigentlich schon ihr Leben lang unter Schlafstörungen: sie schläft nur schwer ein und wacht nachts immer mal wieder auf. Dann kommt sie zu mir ins Bett, da sie wohl auch viel Nähe braucht. Außerdem verstrickt sie sich immer wieder in für mich nicht nachvollziehbare, diffuse Ängste: so gab es am Anfang des Jahres mal eine Zeit, wo sie nicht mehr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wollte, da ihr schon mal ein paar laut lachende und merkwürdige Witze reißende Teenager begegnet sind, weil auf den Bahnsteigen trotz Verbot manchmal geraucht wird, weil (wir wohnen in einer Großstadt) auch schon mal sog. Stadtstreicher unterwegs sind etc.. Außerdem findet sie in der Schule nur sehr schlecht Anschluss und hat sehr wenige Freunde. Sie ist sehr kritisch (Jungfrau lässt Grüßen) und ehrgeizig. S. ist sehr mitfühlende (Mond in der Waage, Trigon Uranus).
Was mir sehr zu denken gibt ist, dass S überhaupt kein Wasser hat. Ihre Luft ist dabei überbetont.
Ihr AC ist im Zwilling, die Sonne in der Jungfrau mit Quadraten zu Jupiter, Saturn, Neptun und Chiron. Ihr Mond ist im 4. Haus in der Waage mit Trigonen zu Jupiter, Uranus und Neptun u. Sextil zu Pluto. Im 4. Haus sind noch in der Jungfrau: Sonne und Merkur, Venus und Mond in der Waage. Mars ist im Löwen im 3. Haus mit Opposition zum Uranus im Wassermann im 9. Haus.

Gerne schicke ich Dir auch ihre Daten als Persönliche Nachricht zu. Vielleicht kannst Du für mich einmal Licht in ihre Gefühlswelt bringen und mit Tipps geben, wie ich ihr dabei helfen kann. Mein Fische-AC in Quadrat zu Neptun kann ich genau fühlen, wie es ihr geht, aber mein Mars in Skorpion im 8. Haus und mein wenig betontes 4. Haus machen es mir schwer, Lösungen für sie zu finden.

Liebe Grüsse, Vasaria
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #1032

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Mikki,
"mikki":2h5wq7gw schrieb:
Was ich allerdings noch nicht beachtet habe, ist seine musische Seite und ich werde mir darüber Gedanken machen. Bisher hielt Tim selbst nicht viel von einem Instrument, sondern zeigte seine kreativen Seiten eher in handwerklichen Dingen, wo er auch sehr hilfsbereit und geschickt ist.

Hier muss ich sagen, war ich mir selbst nicht so richtig sicher!
Vielleicht hätte ich es auch allgemeiner ausdrücken sollen, oder direkt als Idee und Möglichkeit formulieren.
Nicht jedes Kind ist begeisterter "Musiker" und wenn er seine kreative Seite handwerklich auslebt, ist das ja auch in Ordnung. Außerdem - jetzt wo du es ansprichst:
Das passt doch hervorragend zu einer Zweithaus-Venus in Widder!

Es ist schön, wenn man sich nach so einem Beitrag noch ein wenig austauscht. Dann bekommen die Energien auf diese Weise ein "Gesicht" und manches gewinnt an Kontur!

Also: Plage ihn bloß nicht mit einem Instrument, wenn das nicht "sein Ding" ist. Es gibt ja noch viele andere Möglichkeiten, kreative Seiten auszuleben - wie man hierbei feststellt!

Ich freu mich, wenn ich dir ansonsten weiterhelfen konnte.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.099 Sekunden
Powered by Kunena Forum