Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Astrologische Tipps für Eltern

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #1031

  • Katrin
  • Katrins Avatar
  • Offline
Liebe bluemoon,
vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast und Dich mit Tims und meinem HSK befasst hast. Es hat mir sehr geholfen.
Es ist für mich noch einmal viel klarer geworden, welche HSK-Konstellationen Tim so reagieren lassen wie er ist.
Sicherlich fühlt man als Mutter das ein oder andere, aber es ist auch schön, wenn man bestätigt wird, da, wie ich finde, man in der eigenen Familie die weniger schönen Seiten ja doch meist nicht sehen möchte.
Sehr nett hast Du auch ausgedrückt, dass manche Eigenschaften nicht gerade schicklich sind oder gesellschaftskonvorm. Und gerade die Dinge sind es, die einen Menschen meiner Meinung auch ganz individuell machen. Ich bin nicht dafür, die Zügel in der Erziehung zu straff zu halten, da sich ein Kind dann nicht nach seinen Anlagen entwickeln kann. Daher ist es gut zu wissen, was man bereit ist zu dulden, zu fördern und wo man Grenzen setzten sollte.
Ich sehe hier für mich ein weiterkommen in liebevoller Konsequenz und auch einmal den normalen Dingen mehr Beachtung zu schenken und zu würdigen, nicht nur wen es gerade nicht passt und lieber gerne wieder schimpfen würde.
Was ich allerdings noch nicht beachtet habe, ist seine musische Seite und ich werde mir darüber Gedanken machen. Bisher hielt Tim selbst nicht viel von einem Instrument, sondern zeigte seine kreativen Seiten eher in handwerklichen Dingen, wo er auch sehr hilfsbereit und geschickt ist.
Im Sport sind seine Leidenschaften Schwimmen und Judo. Er ist sehr gerne in freier Natur und bewegt sich gerne.

Ich für meinen Teil, werde versuchen ihn zu unterstützen, wenn er mich braucht.
Werde versuchen ihm seine Freiräume zu lassen und vor allen Dingen, mich nicht überall einzumischen und zu manipulieren. (Was ich sehr gut kann durch meine starke 7. Hs Betonung ).

Danke für Deine offenen Worte und Hilfestellungen.
Ich werde sie mir noch öfter durchlesen und mir noch meine weiteren Gedanken hierzu machen.

Liebe Grüße
Mikki
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #1024

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Mikki,

natürlich können wir unseren Kindern nicht die Erfahrungen abnehmen, die sie für ihre Entwicklung brauchen – auch wenn wir es gerne tun würden.
Aber wenn wir sie besser verstehen, können wir sie eher konstruktiv unterstützen.

Tim ist, wie es aussieht, recht aufgeweckt und quirlig in seinem Selbstausdruck ([i:2v9xd38l]Sonne Konj. Uranus, Merkur in 1 in Wassermann[/i:2v9xd38l]), möchte aber besonders dort, wo er sich zuhause fühlt, vermutlich unbedingt ernst genommen werden ([i:2v9xd38l]AC Steinbock, Hv1 in 4[/i:2v9xd38l]). Sein Ziel ist es sicher, stets aufs Ganze zu gehen ([i:2v9xd38l]Mars in 10 in Skorpion[/i:2v9xd38l]), wobei er in der Folge wohl häufig mit Reglementierungen Bekanntschaft machen ([i:2v9xd38l]Mars Opp. Saturn in 4 in Stier[/i:2v9xd38l]) wird. Das fordert ganz sicher seine totale Rebellion heraus ([i:2v9xd38l]Sonne Konj. Uranus[/i:2v9xd38l]) und stürzt ihn in einen Zwiespalt. Einerseits – bloß nicht klein bei geben, andererseits – steht die gefühlsmäßige Beachtung auf dem Spiel...([i:2v9xd38l]Sonne/Uranus Opp. Mond in 7 in Löwe[/i:2v9xd38l])!
Dennoch! Grenzen überschreiten – besonders die eigenen – muss sein ([i:2v9xd38l]Mars in Skorpion[/i:2v9xd38l])! „Bis wohin kann ich gehen? Wann kommt der ‚Zaun’ und: Hast du mich noch lieb, auch wenn ich mal wieder so richtig das Schwein (sorry.. ..) gegeben habe ... ?!“ ([i:2v9xd38l]T-Quadrate mit Sonne/Uranus, Merkur und MC an den Spitzen, sowie Mond, Mars und Saturn beteiligt[/i:2v9xd38l]).

Während also dieser kleine Rebell ganz auf Macho macht, ist er eben auch totaler Individualist ([i:2v9xd38l]Sonne/Uranus in 1 in Wassermann[/i:2v9xd38l]) und wünscht und braucht die Beachtung, um sich sicher und geborgen zu fühlen ([i:2v9xd38l]Mond in 7 in Löwe[/i:2v9xd38l]). Gleichzeitig hin- und hergerissen zwischen Geist und Gefühl, Sicherheit und Grenzüberschreitung.

Das ist kein einfaches Innenleben und das Verständnis, das Tim für sich braucht, ist natürlich in einer Schulgemeinschaft – wo alle zum Zuge kommen sollen – nicht immer so leicht machbar.

Was ihm vermutlich hilft ist, seine ausgefallenen Ideen in die Tat umsetzen und damit seinen eigenen Eingebungen folgen zu dürfen wann immer das möglich ist, sowie einen sicheren Rahmen zu erhalten wenn er Grenzen erforschen und überschreiten will.
Herausfordernde Sportarten wie Klettern, die mit Selbstüberwindung und Disziplin zugleich zu tun haben. Aber auch aus der Norm fallender Individualismus, der mit liebevoller Großzügigkeit Entfaltungsmöglichkeiten erfährt.
Was ihm auch gut tun könnte ist, so oft es geht, auf konstruktive Weise in einer Gruppe „Boss“ sein zu dürfen ([i:2v9xd38l]Mond in Löwe Trigon Pluto in 11[/i:2v9xd38l]).

[b:2v9xd38l]Es ist wichtig für ihn, positive Beachtung und Anerkennung zu erfahren und nicht nur dann gesehen zu werden, wenn er mal wieder „etwas angestellt“ hat.[/b:2v9xd38l]

Als wichtige Entspannungskomponente gilt vielleicht auch die Unterstützung seiner musischen Seite ([i:2v9xd38l]Venus in 2 in Widder Sext. Neptun in 1, Sext. Jupiter in 4[/i:2v9xd38l]). Sie kann ihm zu einer neuen Wertschätzung verhelfen, so dass er sieht: "Es muss möglicherweise doch nicht immer auf die „harte Tour“ gehen... ich kann auch anders ...!"

Es ist wichtig für ihn, in seinem Sein angenommen zu werden und in diesem Zusammenhang auch ein Ventil zu erhalten, was ihn einerseits entlastet und ihm andererseits neue Möglichkeiten der Verhaltensweisen eröffnet – insbesondere im Hinblick auf die später doch sehr spannungsgeladene Phase der Pubertät.

Mikki,
du hast mir auch deine Daten mitgeschickt. Dir als „Löwenmutter“ sei lediglich gesagt: Dass du ihn gefühlsmäßig in seinem Kern so gut verstehen kannst, ist für Tim ganz sicher sehr hilfreich. Achte aber darauf, dass du euch beide vom Anspruch her nicht überforderst und genügend „Luft“ lässt.
[b:2v9xd38l]Auch du bist nicht für alle Verhaltensweisen deines Sohnes verantwortlich![/b:2v9xd38l]

Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie leicht man sich Schuldgefühle machen lässt, wenn die eigenen Kinder sich im Schulalltag oder im öffentlichen Rahmen nicht so einfügen, wie es als schicklich angesehen wird. Dadurch entsteht viel Druck, der offen oder auch unbewusst an das Kind weitergereicht wird. Das Ergebnis ist erneute Rebellion, Aggression, oder auch Gehemmtheit – sich nicht mehr trauen von Seiten des Kindes.

Vielleicht hilft dir das etwas weiter. Wenn du mehr Bedarf an Gespräch und Beratung hast, so ist möglicherweise auch unsere Gratisberatung eine gute Chance, das Thema vertieft zu betrachten.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #1020

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Mikki,
"mikki":1yp4iz3y schrieb:
Was ich damit meine ist, wie kann ich einem Kind vielleicht die Hilfen näher bringen, die man aus dem HSK erkennen kann ? Und welche wären das in diesem Fall ?
Ich fühle mich hier einfach zu persönlich involviert, als dass ich hier sachlich genug vorgehen könnte.

Du hast völlig Recht, wenn du schreibst, dass du als Mutter zu stark involviert bist. Es ist dann nicht leicht, im Horoskop selbst den richtigen Rat zu finden.

Wenn du magst, schicke mir die Daten von Tim in einer persönlichen Nachricht.
Klicke einfach auf das Kuvert in meinem Beitrag.

Ich schau mir sein Horoskop gerne an und antworte dir dann hier.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #1013

  • Katrin
  • Katrins Avatar
  • Offline
Hallo an alle Mitleser und Nachdenker,

ich habe einen Sohn, der ist 9 Jahre alt.
Diese Woche war wieder Elternsprechtag in der Schule und ich höre mir jetzt schon seit mehreren Jahren an, dass das Sozialverhalten meines Sohnes besser sein könnte.

Er ist z.B. gerne sehr rechthaberisch, möchte immer erster sein, kann sehr schlecht Kritik vertragen, sucht bei Problemen nie die Ursache bei sich, reizt andere gerne, ist nicht besonders teamfähig, ist gerne da, wo "dicke Luft" ist, kann sich nirgentwo raus halten usw.

Jetzt sehe ich dass so, dass diese Eigenarten auf der einen Seite in ihm angelegt sind, wenn man sein HSk betrachtet und auf der anderen Seite, sind es für mich tüpische Jungen-/Männersachen (Platzhirsch sein, ich habe das sagen...).

Weil Tim aber auf der anderen Seite auch sehr gefühlvoll sein kann und er dann auch tief betrübt ist, wenn man mit ihm darüber redet, würde ich gerne wissen, wie ich ihm helfen kann.

Sicher sind die Charakterzüge in ihm angelegt, aber ich kann einem Kind doch nicht sagen, so bist du und wenn du größer bist, kannst du meine Ratschläge besser verstehen. Was ich damit meine ist, wie kann ich einem Kind vielleicht die Hilfen näher bringen, die man aus dem HSK erkennen kann ? Und welche wären das in diesem Fall ?
Ich fühle mich hier einfach zu persönlich involviert, als dass ich hier sachlich genug vorgehen könnte.

Oder ist es vielleicht so, das er n seinem Kindesalter erst damit leben muss, um die Erfahrungen zu sammeln, die ihm später weiter helfen könnten.

Die HSK Daten sende ich Euch gerne bei Bedarf zu. Tim ist Sonne Wassermann mit AC Wassermann im 1. Haus mit vielen Planeten und in Opp. zu Mond im Löwen 7 Haus.

Bin auf Eure Antworten sehr gespannt.

Mikki
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #988

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Hallo ihr Lieben,

gerade ging der "kleine" Stier an den Start und hat mir gleich etwas Nachdenkenswertes geliefert.

Moon hat dort in ihrem Beitrag folgendes geschrieben, Zitat:

[i:10fg41ft]"...Mit 12 Jahren kam sie eines Tages von der Schule nach Hause und erklärte uns, dass sie später Jura studieren wolle. Nun ja, Kinder sind so heute wollen sie dies werden und später das. Weder mein Mann noch ich haben dies besonders gewürdigt. Nur hier hat sich dieser Wunsch gefestigt und wurde dann Jahre später auch in die Tat umgesetzt..."[/i:10fg41ft]


Es heißt ja, dass Jugendliche um den 18. Geburtstag herum eine Idee davon entwickeln, wohin ihr Weg sie führen soll. Zeitlich fällt das mit der Rückkehr des nördlichen Mondknotens zusammen.
Der laufende Mondknoten (MK) steht mit ca. 12 Jahren zu sich selbst im Trigon, mit ca. 15 Jahren bildet er zu seiner Radixstellung ein Sextil.

Ich erinnere mich, dass ich irgendwann in diesem Zeitraum (leider weiß ich nicht mehr wann das konkret war...) plötzlich genau wusste, dass ich mal zwei Kinder haben möchte (MK in 5 in Löwe)...! Zur Zeit meiner MK - Rückkehr kam dieser Wunsch wieder sehr stark in mein Bewusstsein. Was auch dazu geführt hat, dass das Ziel in nicht weiter Ferne erreicht wurde...!

Hat jemand Kinder in diesem Alter - so 12 bis 15 Jahre, aktuell oder bereits gehabt, gibt es mit ihnen ähnliche Erfahrungen, oder kennt ihr von euch auch solche "Eingebungen" in dieser Altersphase?

Vielleicht ist es ja für Eltern interessant, schon in diesem Alter ab 12 Jahren Interessen und Neigungen ihrer Kinder - auch im Hinblick auf später - ernst zu nehmen. Mit dem notwendigen flexiblen Blick natürlich...

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Astrologische Tipps für Eltern 12 Jahre 2 Monate her #936

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Liebe Isis,

es freut mich, dass deine Tochter etwas mit meinen Ausführungen anfangen kann.
"isis":2kd2846q schrieb:
Da ich meine Ausbildung ja erst begonnen habe, möchte ich noch mal nachfragen, ob meine folgende Interpretation richtig ist.

Bitte nicht tiefstapeln - ich finde, du weißt schon eine ganze Menge...!
"isis":2kd2846q schrieb:
Kann man , da meine Tochter Spitze 6
im Schützen hat und Jupiter im 5.Haus steht, der MC im Sternzeichen Fische ist
( steht ja auch für Kreativität ); Jupiter = alter Herrscher und Spitze 2 steht im
Löwen ( 5. Haus ) die Neigung zu einem kreativen Beruf daraus deuten?

Sie hat auf jeden Fall eine Neigung zu einem kreativen Beruf!
Mit ihrem Sinn für das Schöne, Harmonische und die Ästhetik (Waagebetonung) ist sie zusammen mit ihren sensiblen Anteilen (AC Krebs, MC Fische und ja, auch Jupiter in 5 aber auch Mars in 5 in Skorpion für die kreative Schaffenskraft) auf jeden Fall kreativ-künstlerisch begabt.

Schöne Dinge schaffen und gestalten, das könnte ihr Freude machen.
Vielleicht - wer weiß - mit einem eigenen kleinen Unternehmen ... irgendwann ... in eher persönlich-privater Atmosphäre (Haus 4 Betonung) ...? Aber das ist von mir spekuliert und genauso könnte es auch ein Bereich in einem Team sein, den sie aber selbst mit ihren eigenen Ideen ausgestalten kann ...!

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.100 Sekunden
Powered by Kunena Forum