Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Fische-Energie, 18.02.10

Re: Fische-Energie, 18.02.10 12 Jahre 1 Monat her #1154

  • evapeterculik
  • evapeterculiks Avatar
  • Offline
hallo bluemoon,

JETZT versteh ich erst, warum ich dali nicht mag
offenar hält er mir einen spiegel vor, den ich SO nicht sehen will.. na im ernst... ich weiss bis heute nicht, warum ich es nicht schaffe, mir bilder von dali anzusehen ohne beinah angstzustände zu bekommen. ich hab es immer wieder probiert.. und immer wieder beenden müssen. der dürfte da etwas in mir zum klingen bringen, was ich absolut NICHT sehen will, oder offenbar schon erledigt habe ... oder was weiss ich .....
aber die beschreibungder fische istsehr schön.
wir armen fusslose gschöpfe müssen uns ewig einen weg durch alles und alles suchen .. und auf dem weg auch noch andere an der hand nehmen. gott ...machmal wär ich gern ein löwe. so ein ganz ganz grosser, der unglaublich majestätisch herumsitzt, seine weibchen für sich arbeiten lässt, an sich nur wichtig ist ... und darüberhinaus davon überzeugt ist, dass ER das maß aller dinge ist.

tja .... ähhhh..... man wird ja woh noch träumen dürfen ???



nana .. ich leib schon beim fisch. auch WIR können ja manchmal eine kreuzung zwischen goldfisch und hai sein. wobei es jeden selber überlassen bleibt, ob er jetzt die GRÖSSE des hais oder die zähne von ihm hat

lg eva
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Fische-Energie, 18.02.10 12 Jahre 3 Monate her #804

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Danke
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Fische-Energie, 18.02.10 12 Jahre 3 Monate her #801

  • Karina
  • Karinas Avatar
  • Offline
Was für eine treffende Beschreibung... Vielen Dank!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fische-Energie, 18.02.10 12 Jahre 4 Monate her #754

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Stelle dir vor du bist in der Wüste.
Es ist völlig dunkel und du sitzt an einem Feuer mit einer Hand voll Menschen.
Du stehst auf und gehst vom Feuer weg in die Dunkelheit, bis nur noch ein erhabener Sternenhimmel mit den unermesslichen Weiten des Kosmos dich und alles um dich herum in seiner Unendlichkeit umschließt ...
Bist DU jetzt noch wichtig ...?


Die Sonne hat auf ihrem Weg viel gesehen, erlebt und erreicht.
Eroberung, Besitz, Wissen, Gefühle, Geltung, Vervollkommnung, Harmonie, Selbstüberwindung, Sinnsuche, Genügsamkeit, Originalität ...

Sie betritt ein neues Reich ... und sieht sich irritiert um.
Alles erscheint wie ein Bild von Dali, mit schmelzenden Uhren und surrealistischen Traumlandschaften – das Konkrete hört auf zu sein.
Die Welt der Form befindet sich in Auflösung.

Erschreckt stellt sie fest, dass sie selbst völlig unkonkret geworden ist.
Wer bin ich? Bin ich überhaupt noch oder verströme ich mich haltlos ...?
Alles umfassende Liebe lässt keine Grenzen zu. In den Fischen leuchtet die Sonne für die Verschmelzung ... und kennt sich oft selbst nicht mehr.

Die Opferung des Ego geht freilich nur, wenn es vorher geformt wurde – so wie die Sonne es auf ihrem bisherigen Weg vollzogen hat. Nun geht er zuende und sie tritt ein in eine Phase der Seelsorge – bevor ein neuer formgebender Zyklus beginnt.

„Wir werden nicht aufhören zu forschen,
und das Ende all unseres Forschens
wird sein: anzukommen, wo wir begannen,
und den Ort zum ersten Mal kennen zu lernen.“
[size=85:1jj6pld1]T.S. Eliot[/size:1jj6pld1]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.098 Sekunden
Powered by Kunena Forum