Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Partnerschaft im Horoskop, Die Fische und die Liebe, 19.02.

Partnerschaft im Horoskop, Die Fische und die Liebe, 19.02. 10 Jahre 4 Monate her #4677

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
Hallo zusammen zum letzten Durchgang der Sonne vor der Vollendung des Kreises!

So, Schluß mit Eiseskälte und Schlittschuhvergnügungen – ab jetzt geht es recht unbestimmt und matschig-fließend weiter. Da mag sich die Sonne noch so grämen, dass die winterliche Klarheit mit ihrer strahlenden Helligkeit allmählich passé ist. Feuchter Nebel und klamme Nässe lassen das Gewesene zerfließen und das Kommende noch in Schleiern eingehüllt sein – alles ist Eins...

Die Fische und die Liebe

Partnerschaft im Zeichen der Fische: eine zauberhafte Verbindung!
Was so zauberhaft daran ist? Nun, einfach alles... Hmm, ja, aber was bedeutet das denn nun konkret...? Der Fischepartner wird darauf eine ganz eindeutige und gleichzeitig nichtssagende Antwort parat haben: „Das ist die falsche Frage“... In der Welt des verliebten Fisches scheint alles möglich aber nichts wirklich greifbar zu sein. Schillernd und irisierend wie ein dahingleitender Fisch unter der gegräuselten Wasseroberfläche ist seine Beziehung zu der Beziehung.
Bist du nun irritiert, werter Leser? Dann hast du schon viel vom Wesen dieses Partners empfindungsmäßig in dich aufgenommen.
Spätestens jetzt wird es für Erd- und Luftzeichen kompliziert und reichlich undurchdringlich. Auch die Feuerzeichen könnten an dieser Stelle schnell die Geduld verlieren. Armer Fisch, niemand scheint ihn zu verstehen. Gibt es denn überhaupt so etwas wie Partnerschaft und Beziehung für ihn?
Unbedingt! Der im Zeichen Fische geborene Mensch braucht Beziehung und Verbindung. Er kann sich ganz wunderbar in einen anderen Menschen hinein versetzen, sich ihm widmen und zuhören, ja mit dessen ganzer Persönlichkeit verschmelzen und aus zwei Individuen eines entstehen lassen. Zu geben hat er viel Empfindsamkeit, ein sanftes Wesen, Anpassung und Ergebenheit bis zur Selbstverleugnung mit der Bezeugung von Zärtlichkeit und Zuneigung. Seine sehr sensiblen Antennen erspüren was in der Luft liegt, was den Partner umtreibt. Wer, wenn nicht er besitzt die Fähigkeit, anderen Menschen Wünsche von den Augen abzulesen...?
Tatsächlich – das liest sich wahrlich zauberhaft.
Die dem Fischepartner mitgegebene Grenzenlosigkeit in seinem Wesen mag es jedoch mit sich bringen, dass er dazu neigt, die Dinge ausufern zu lassen.
Mit ihm sollte man darauf gefasst sein, dass seine Liebesfähigkeit nicht bei der eigenen Person Halt macht. Er verbindet sich schnell und gerne, fühlt mit, kann gar nicht anders als einem anderen Menschen nahe zu sein – auch, wenn es sich dabei nicht um den eigenen Partner handelt. Keineswegs bedeutet das dann, dass es in der bestehenden Beziehung aus und vorbei ist. Der Fischemensch hat „nur“ bei einer weiteren Person einen „Schmelzpunkt“ gefunden, etwas, was ihn mit diesem Menschen verbindet. Sein Partner erwartet möglicherweise nun Erklärungen, will vielleicht verstehen, was passiert ist. Der Fisch aber kann es noch nicht einmal in Worte fassen – es sind ja Gefühle, wie soll man darüber reden...? Wortloses Verstehen, das ist es, was er erwartet. Schließlich, wenn der andere ihn auch liebt, so wie er es tut, wenn er sich auch auf dieser verschmelzenden Schwingungsebene befindet – was kann es da noch zu fragen geben...?
Nicht jeder Partner mag für einen solch’ hohen märchenhaften Anspruch geschaffen sein und entschließt sich möglicherweise zum Rückzug. Der Fischegeborene bleibt als sich unverstanden empfundenes Opfer zurück...
Partnerschaft im Zeichen der Fische – so zauberhaft sie sein mag – braucht sicher eine Hälfte, die mit beiden Beinen auf dem Boden steht und eine zweite, die ihr Verschmelzungs- und Anpassungsvermögen dazu nutzt, mit dem Partner gemeinsam zu träumen, aber auch, um mit ihm in der Realität anzukommen.

Für den männlichen Fisch ist es nicht leicht, mit dieser Energie geboren zu sein. Die Fische sind weiblicher Natur mit der Tendenz zu Mitgefühl, Weichheit und Phantasie. Der Fischemann aber besitzt eben auch eine maskuline Seite, dies beides verbindend zu kultivieren, macht es ihm die Gesellschaft nicht leicht.
Mancher Fischemann kommt deshalb recht rational daher, nimmt alles genau und legt Akribie an den Tag. Dies dient ihm als Schutz vor den eigenen Seelentiefen, die er womöglich verleugnet und alles nur auf der materiellen Ebene abhandelt. Die Angst im eigenen Inneren zu versinken ist einfach zu groß.
Eventuell sucht Er auch die starke, kraftvolle Frau, von der er sich unterstützt weiß und deren Finanzkraft es ihm ermöglicht, von eigenen Werken mehr zu träumen, als sie umzusetzen. Wenn Sie von seiner Passivität dann genug hat, bleibt er als armes Opfer, verlassen von einer kaltherzigen, mitleidslosen Frau zurück.
Beide Extreme, der sehr genaue, kontrollierte Mann und der ohne eigene Stärke von einer Partnerin partizipierende Mann sind in diesem Zeichen möglich.
Eher selten wird es dem männlichen Fisch ohne weiteres gelingen, seine weiche Seite anzunehmen und gleichwertig neben seiner Männlichkeit bestehen zu lassen. Hier findet sich der sanfte Krieger und gefühlvolle Liebhaber mit faszinierender Anziehungskraft.
Immer braucht der Fischemann aber wohl eines: Verständnis. Das umso mehr, als man ihn nicht eben leicht verstehen kann.
Schafft es eine Partnerin ihm zu vertrauen und ihm den Rücken zu stärken, so kann er seine besten Eigenschaften entwickeln: Einfühlungsvermögen in die weibliche Innenwelt, herzliche Gespräche in romantischer Atmosphäre auf dem Niveau der Gleichwertigkeit. Er sucht in Ihr vor allem eines: den Menschen.

Die Fischefrau ist sehr begabt darin, einem Mann das Gefühl von Männlichkeit zu vermitteln. Mit ihrer Weichheit und Sanftmütigkeit, ihrer Hingabe und auch immer einer geheimnisvollen Seite verkörpert sie Weiblichkeit in archetypischer Weise, hat etwas von der Prinzessin, die auf ihren beschützenden, zärtlichen Prinzen wartet... Sie sucht die romantische Liebe mit Poesie und Gefühl. Allerdings sollte das nicht einseitig sein.
Die Fischefrau will nicht nur in starken Männerarmen beschützt sein, nein, ihr Auserwählter sollte ebenfalls vertraut sein, im Umgang mit Gefühlsäußerungen und Träumereien.
Unzufriedenheit in dieser Hinsicht wird sie nur allzu leicht in andere Arme flüchten lassen oder sie zum Abtauchen in ihre eigene innere Welt bringen. Auf dem Weg dorthin verstrickt sie sich „gerne“ in schier unlösbare Krisen, sucht Ratgeber, um dann diese missachtend doch „lieber“ weiter zu leiden und Opfer zu sein.
Wenn die Fischefrau mit den Jahren an Reife gewinnt, kann sie schöpfen aus all’ den Krisen und dem weniger angenehmen Erlebten. Sie strahlt dann Tiefe aus, sehr viel intuitive Weisheit und Lebenseinsicht. All’ die Unvollkommenheit der Welt mag sie zu einer Frau machen, von deren innerem Erleben es dennoch stark abhängt, ob sie ihre Fähigkeiten zum Wohl oder zum Wehe einsetzt, ob sie eine mitfühlende weise Frau wird oder auf ihrer Schattenseite anderen Menschen deren Träume und Kraft nimmt.
Die Fischefrau ist oft rätselhaft und sicher manches Mal verwirrend für ihren Partner. Er sollte keine Angst haben vor dem ozeanischen Inneren seiner Fischedame, die ihre Stimmungen lieber zum Ausdruck bringt, als sie zu benennen. Wenn er es schafft, mit Ihr auf den Wogen vertrauensvoll dahin zu gleiten, wird Sie ihn mit geheimnisvollem Charme umhüllen und ganz Mann sein lassen.

Der Partner mit...

...Fische – Sonne
ist als Mann zu selbstloser Liebe fähig;
wünscht sich als Frau den feinfühligen Mann.
... Fische – Mond
sucht als Mann die feinfühlige Frau;
kann als Frau sehr aufopfernd sein.
... Fische – Mars
lässt sich als Mann gerne berauschen;
liebt als Frau den wandlungsfähigen Liebhaber.
... Fische – Venus
ist als Mann von der geheimnisvollen Frau erotisiert;
schenkt als Frau innige Feinfühligkeit.
... Fische – Deszendent
kommt mit einem Du, zu Grenzenlosigkeit.

Wieviel kreatives Chaos braucht ihr in euren Partnerschaften?

Viele Grüße
Claudia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden
Powered by Kunena Forum