Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Jungfrauenergie

Re: Jungfrauenergie 12 Jahre 7 Monate her #275

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Luna,

da fällt mir so manches dazu ein.
Zum einen, dass ich mich mit meinem Jungfrau-Mond schon in deiner Beschreibung über deinen Mann wiederfinde und zum anderen bin ich mit Saturn Konjunktion Sonne in Wassermann und mit Mars in Steinbock Trigon Mond auch mehr Steinbock- als Wassermann geprägt. Ach ja, Steinbock-MC kommt auch noch dazu......muss ich wirklich mehr erzählen?

Soviel zum Thema Pflichten und Leichtigkeit!

"...und lernen, daß gemeinsame Ziele auch erreicht werden können, wenn man sich dabei nicht total verausgabt und sich auch mal eine kleine Auszeit gönnt.
..."

Da wären doch vielleicht die "Gegenthemen" Fische und Krebs ganz passend - bei mir übrigens auch...!

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Jungfrauenergie 12 Jahre 7 Monate her #274

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo an alle,
habe mit großem Interesse und einem kleinen Schmunzeln Eure Beiträge gelesen.
Der Leitsatz meines Mannes, mit Sonne und Mond in der Jungfrau lautet: "...Wir müssen...."
Erst vor ein paar Wochen sagte ich, daß ich diesen Satz nicht mehr hören mag.
Obwohl meine Steinbock-Sonne mit Pflichten vertraut ist, ist mir sein ausgeprägtes Pflichtgefühl, gepaart mit Sorge,Vorsicht und Pessimismus manchmal zu heftig. Es fehlt uns beiden Erde-Menschen die nötige Gelassenheit und Leichtigkeit, ihm noch mehr als mir. Wir nehmen uns zwar immer wieder vor mehr zu genießen und nicht zu viel von uns abzuverlangen, aber wir verfallen immer wieder in dieses "alte Muster" zurück.


Ich denke, wir müssen diesbezüglich noch ein bißchen an uns arbeiten und lernen, daß gemeinsame Ziele auch erreicht werden können, wenn man sich dabei nicht total verausgabt und sich auch mal eine kleine Auszeit gönnt.

LG
Luna
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Jungfrauenergie 12 Jahre 7 Monate her #273

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Margret,


"...(Das ist dann nicht so gefährlich).."



Ja, manchmal kann die Jungfrau auch ein "Hasenfuß" sein.
In Wirklichkeit ist sie halt bloß vorsichtig und so ein Jungfraumond macht sich eben Sorgen - besonders um seine Lieben natürlich und da meiner auch noch zu allem Überfluß im 6. Haus steht, habe ich für alle eventuell anfallenden Wehwehchen stets das geeignete Mittelchen parat.
Da sich mein Uranus bei meiner Geburt ebenfalls dazugesellt hat, sind es natürlich in aller Regel alternative Heilmittel, mit denen ich dann einen jeden ganz individuell versorge und mich total wohl dabei fühle, gebraucht zu werden!

Liebe Grüße an dich
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Jungfrauenergie 12 Jahre 7 Monate her #272

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Bluemoon,
Vielen Dank für Deine einfühlsame Antwort.
Toll, dass Du und Dein Mann einen Kompromis gefunden habt.
Bei uns ist es ähnlich: Mein Mann Jungfraumond, ich Löwemond.
Während ich am liebsten auf einer großzügigen Spielwiese mich ohne Zeitbeschränkung amüsiere, beobachtet er mein Treiben misstrauisch und oft kopfschüttelnd.Er setzt dem Ganzen dann ein Ende mit Erwähnen der Pflichten wie Rasenmähen, Reparaturarbeiten, Yogaübungen.....
Ging ich anfangs nörgelnd mit, lasse ich ihm heute sein Pflichtgefühl und seine Beschränkungen und gehe meine eigenen Wege, um dann begeistert davon zu erzählen, wobei er gerne zuhört.(Das ist dann nicht so gefährlich)
Liebe Grüße
Margret
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Jungfrauenergie 12 Jahre 7 Monate her #271

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
liebe Margret,

du treue Seele, deine Karikaturen sind immer wieder schön und ich dachte schon gespannt: "Na, bestimmt stellt sie ihren Beitrag bald ein...!"

"...Beim Schreiben habe ich gemerkt, wie schwer mir das Bild der Jungfrau gefallen ist..."

Ja es stimmt, es gibt immer wieder Themen, die einem in der Beschreibung schwer fallen und es ist dann ein Ringen um die richtige Darstellung.
Das ist einerseits die Herausforderung in diesem Forum und andererseits die Möglichkeit, durch die Auseinandersetzung ein besseres Verständnis zu entwickeln.

"...So konnte ich mir wenigstens etwas Frust von der Seele schreiben..."

Oh je, ja die Jungfrau ist nicht einfach - aber welches Zeichen ist das schon?

Aber ich kenne dieses Thema auch, nur anders herum.
Mein Mann hat den Mond im Schützen und ich in der Jungfrau - das geht im Normalfall als Quadratstellung gar nicht!
Er liebt es mit Optimismus eine Unternehmung zu starten, möchte eigentlich schon großzügig initiativ werden und mich vor allem mit Vehemenz überzeugen und ich fange dann erst einmal an zu überlegen, was man wohl brauchen könnte und schnüre ein "Überlebenspaket" um auch für alles gesorgt zu haben und...Peng!!
Er findet das alles viel zu umständlich und kleinlich und ich bin zutiefst beleidigt, weil ich es doch nur gut gemeint habe!
Aber weil diese Auseinandersetzungen ja nun reine Energieverschwendung sind (da ist sie wieder, die ökonomisch denkende Jungfrau) und zu nichts nutze, habe ich gelernt mich von ihm mehr mitreisen zu lassen und er macht dann schon mal Vorschläge, was in das "Paket" nach seiner Auffassung auch rein sollte.

Viele Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Jungfrauenergie 12 Jahre 7 Monate her #270

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hier wieder meine monatliche Karikatur.

Ein Tag mit Gudrun, einer Jungfrausonne

Gudrun steht auf, um sich zu waschen. Hygiene ist das halbe Leben und der beste Schutz, um die Gesundheit zu
erhalten. Sie wäscht sich mit einer Spezialseife, die sie in einem Reformhaus erstanden hat und der Aufdruck -klinisch erprobt- gibt ihr Sicherheit
.
Voll desodoriert macht sie sich nun auf den Weg zum Arbeitsamt, wo sie als beamtete Sachbearbeiterin der Stellenvermittlung tätig ist. Frühstücken will sie erst dort, zumal sie eine neue Diät zusammen mit ihren Kolleginnen erproben möchte. Sie muss sie allerdings noch pädagogisch überzeugen. Pädagogik lag ihr schon immer und der Lehrberuf wäre auch etwas für sie gewesen.

Sie fährt mit dem Bus aus Sparsamkeitsgründen und weil der neuerdings im Vergleich zur U-Bahn bessere Werte in der Unfallstatistik aufweist.
Skeptisch beobachtet sie ihre Mitreisenden im Bus. Ihrer genauen Beobachtungsgabe entgeht nicht, dass sich da vorn ein Mann neben dem Nichtraucherschild eine Zigarette anzündet. Jüngste Statistiken sprechen eine klare Sprache und geben ihr die Legimation, belehrend zu warnen.
Der Raucher, sicherlich ein Skorpion, genießt es sichtlich sie zu ärgern, doch scheitert er an dem vernünftigen Rückzug unserer Jungfrau. Bei so viel Unvernunft fühlt sie sich machtlos.

Im Büro angekommen, gilt ihr erster Handgriff dem Staubtuch. Entsetzt muss sie feststellen, dass der Satz frischgespitzter Bleistifte durch die neue Widdermitarbeiterin in Unordnung gebracht wurde.
Dann holt sie sich die erste Akte. Die Sachlage ist durch die Verwaltungsvorschrift genau erfasst, was Gudrun sichtlich erleichtert. Schwieriger wird es, wenn es einen Ermessensspielraum gibt.
Wenn Gudrun sich im Detail verirrt hat und vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht, hilft ihr Herr Stock, ein aufstrebender Steinbock, die große Ordnung wiederherzustellen. Unter ihm fühlt sie sich sicher.

Der nächste Besucher ist ein Herr Schleier, ein Fisch, der auf der Suche nach einer Arbeitsstelle ist. Alle Vorschläge Gudruns scheitern leider an dem verträumten Weltbild des Herrn. Schließlich gibt sie auf.
Sie will ihm, um ihn aufzumuntern, Karten für ein politisches Kabarett schenken. Der kann sich zwar nichts Schrecklicheres als satirisches Kabarett vorstellen, ist aber von so viel Mitgefühl gerührt und schlägt vor, gemeinsam dort hinzugehen. Eigentlich wollte Gudrun heute abend nach Vorlage handarbeiten, aber sie verabredet sich doch mit ihm um 19.30 Uhr.

Pünktlich erscheint sie am Treffpunkt. Sie ist schon etwas unwirsch, als Herr Schleier um 20Uhr eintrifft. Der hatte die Verabredung fast vergessen, da er mit einem alten Freund etwas trinken war.
Doch Gudrun erholt sich bei dem kritischen Wortspiel des Kabaretts recht schnell. Herrn Schleier ist das alles viel zu nüchtern. Er freut sich eher, für Gudruns Wohl leiden zu dürfen. Als sie jedoch vorschlägt, hinterher noch darüber zu diskutieren, ist er am Ende seiner Kräfte. Er zieht die Künstlerkneipen vor oder einfach die Stille seiner Wohnung.
So verabschieden sie sich und Gudrun freut sich auf ihr Tagebuch. Hat sie doch Wundersames heute erlebt, was präzise festgehalten werden möchte. Danach begibt sie sich zu Bett, muss sie doch für die Akte 1543/ 28 neue Kraft sammeln.

Beim Schreiben habe ich gemerkt, wie schwer mir das Bild der Jungfrau gefallen ist. Habe ich doch keinen Planeten in der Jungfrau oder im 6. Haus, dafür aber Mutter, Mann und Sohn, die umso mehr haben. So konnte ich mir wenigstens etwas Frust von der Seele schreiben, wenngleich ich die erlösten Seiten wie Verantwortlichkeit, Arbeitseifer, Treue, Pünktlichkeit sehr schätze, wie Ihr sie, liebe Sonnenwende und Bluemoon deutlich vertretet. Ich lese Eure Berichte mit großer Freude und Genuss, da sie so lebendig ,klar und gut verständlich sind!!!!!

Liebe Grüße
Margret
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.090 Sekunden
Powered by Kunena Forum