Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 4. Haus / Immun Coeli

Re: 4. Haus / Immun Coeli 11 Jahre 9 Monate her #735

  • Nokami
  • Nokamis Avatar
  • Offline
Liebe Helen,

vielen Dank für die Denkanstöße für Sonne im 4. Haus - der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, die Vermächtnisse des Vaters, Familiensinn, das muss also in der Familie liegen - und merkwürdigerweise von drei Urgroßeltern gleichzeitig, die alle aus verschiedenen Gegenden Deutschlands kamen.

Meine Eltern, die nach Hitler´s Machtübernahme auf die Welt kamen, hatten ihre Sonne nicht mehr im 4. Haus, wohl aber ihre älteren Geschwister. Für unsere Familie bedeutete das "dritte Reich" also das Ende der Verwurzelung. Meine Mutter hat das Thema "Tod" mit 5 Planeten im 8. Haus, und ich denke, von der Richtung kommt mein Pluto in 4 - (meine Schützesonne ist im 6. Haus).

Ich finde es sehr interessant, dass Du demnächst etwas dazu schreibst. Es wäre prima, wenn Du dann auch Bücher zum Thema empfehlen könntest.

Viele Grüße
Nokami
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 4. Haus / Immun Coeli 11 Jahre 9 Monate her #733

  • Helen Fritsch
  • Helen Fritschs Avatar
Liebe Nokami,
Was du schreibst, ist ja wirklich interessant und ausgerechnet jetzt arbeite ich an diesem Thema: das Vermächtnis der Ahnen im Horoskop… Der erste von drei Teilen wird am Monatsende mit unserem Newsletter herauskommen.

Aber nun zu deiner Frage:
Was bedeutet die Sonne im 4. Haus? Und ich füge noch hinzu, was kann man dazu antworten, wenn das Horoskop nicht vorliegt. Natürlich kann die Antwort nicht umfassend sein, weil der Blick für das Ganze nicht gegeben ist. Aber zugleich ist es nicht so, dass man nichts sagen könnte. Die Sonne stellt den Faktor dar, mit dem wir uns identifizieren sollten. Und das Haus, in dem es steht, der Bereich von dem wir sehr profitieren könnten. Du bist gerade dabei, dich mit familiären Themen zu beschäftigen und genau das ist es, was dich weiter bringen kann. Natürlich ist aber nicht nur der Blick in die Vergangenheit gemeint, sondern auch auf die Gegenwart. Wie stehst du heute zu deinen Wurzeln? Was bedeutet für dich dein Zuhause? In welcher Art möchtest du Kontakt und Bindung zu deiner Herkunftsfamilie halten bzw. dich abnabeln? Und welche Familie möchtest du im Idealfall gern selbst haben? Das 4. Haus zeigt auch dein Privatleben. Wie geht es dir, wenn du nach Hause kommst? Was erwartet dich da und was kannst du tun, damit das, was dich erwartet, dich zufrieden stellt? Welchen Einfluss kannst du auf den Lauf dieser Dinge nehmen? Wenn es dir nicht gut geht, hast du sicherlich die Möglichkeit, dir darüber bewusst zu werden, dass viele deiner Talente aus deiner Herkunft stammen, speziell von deinem Vater. Egal ob er dir ein Vorbild ist oder nicht. In den beiden Fällen, gibt es positive Eigenschaften, die du als seine Tochter nutzen kannst. Manchmal braucht man etwas Zeit, um dahinter zu kommen, was es sein könnte. Mit der Sonne im 4. Haus fällte der Apfel nicht weit vom Baum. Und gerade wenn dir dieser Satz eventuell nicht gefällt, steckt darin etwas, was es gilt zu entdecken. Und nun noch ein letzter Punkt: von deinem persönlichen Partner wäre es richtig, dir Familiensinn zu wünschen. Auch dann, wenn keine Kinder vorhanden wären. Gut wäre es für dich, diese Wünsche in der Tendenz ieber selbst zu leben, als zu viele Erwartungen an den Liebsten zu haben, die er vielleicht nicht immer erfüllen kann. Auch das wäre etwas, womit du deine Persönlichkeit zu deinem Vorteil entfalten würdest...
Viele Grüße
Helen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 4. Haus / Immun Coeli 11 Jahre 9 Monate her #731

  • Nokami
  • Nokamis Avatar
  • Offline
Hallo,

Ich weiß nicht, ob meine Frage hierher passt, aber ich versuch´s mal, vielleicht hat jemand eine Idee. In meinem Horoskop steht Pluto am IC, also das Thema Macht und Ohnmacht in der Familie. Also wollte ich nachsehen, wo sich dieses Thema bei den anderen Familienmitgliedern manifestiert. Ich habe die Horoskope von meinen Urgroßeltern (6 Pers), Großeltern (4), Eltern und Onkel/Tanten (5), Geschwister (3), und KIndern (4) verglichen, und bin auf etwas interessantes gestoßen: Von den 13 vor 1930 geborenen Personen hatten 12!! die Sonne im 4. Haus, die meisten direkt am IC. Bei den jüngeren kommt dies nur einmal vor (mein jüngster Bruder). Zwei meiner Kinder haben Saturn im 4. Haus und ich den Pluto.

Sonne im 4. Haus. Hat jemand damit Erfahrung, wie wirkt sich Sonne in 4 aus, was könnte das Familienthema sein? Übermächtiger Vater, Patriarch?

Würde mich sehr über Ideen dazu freuen.

Liebe Grüße
Nokami
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 4. Haus / Immun Coeli 12 Jahre 3 Wochen her #222

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe sonnenwende,

in der Betrachtung die Achse zu sehen und nicht nur die eine Seite bringt Ganzheit und birgt die Möglichkeit für ein noch stärker vertieftes Verstehen in sich.

Das Bild vom Baum finde ich auch sehr passend.
Erst seine ober- und unterirdischen Anteile zusammen genommen, ergeben die gesamte Pflanze und tatsächlich ist es bei den gegenüber liegenden Häusern genauso.
Wenn man sich die Häuser-Achsen betrachtet so gibt es, stets einen ober- und einen unerirdischen Teil. Beide ergänzen sich und ergeben jeweils einen eigenen, individuellen Themen-Baum, bei dem der eine Teil ohne den anderen nicht zu denken ist.

So wirkt das Horoskop mit seinen Themen-Bäumen auf mich wie ein kleiner "heiliger Hain", oder wie die Säulen eines Tempels die ja nichts anderes darstellen als eine Nachbildung heiliger Wälder, in dessen Mitte wir aufgefordert sind unsere eigenen individuellen Rituale abzuhalten und Opfergaben zu bringen, um uns zu entwickeln und zu mehr Ganzheit zu finden.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 4. Haus / Immun Coeli 12 Jahre 3 Wochen her #221

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Die 4. –10. Haus Achse

Mir hilft es beim empfinden des symbolischen Gehaltes eines astrologischen Zeichens, Hauses, oder Planeten immer mir die jeweilige Achse vorzustellen.

Die Achse 4.-10. bewegt sich im Spannungsfeld der Themen des Privaten (4) und des Öffentlichen (10).
Beide kardinalen Feldern sind Bereiche, in denen wir durch Gebären gestalten.
Im 4. Haus voranging körperlich und seelisch.
Im 10. Haus eher abstrakt und geistig.
Im 4. Haus finden all die Prozesse des Kindseins, der symbiotischen Verbindung und Abhängigkeit von der Mutter und ihrer schützenden Wärme statt und Fragen nach Herkunft, familiären Wurzeln, Traditionen, sowie dem Gemüt und der eigenen Seelentiefe sind hier verankert.
Das 10. Haus hingegen verlangt nach gesellschaftlicher Relevanz und Anerkennung, nach herausragenden Positionen, Leistung, Popularität und ist insgesamt auf das nach außen gerichtete Wirken im öffentlichen Bereich fixiert.

Das Bild des Baumes der gesunde tiefe Wurzeln (4. Haus) braucht um eine imposante Krone (10.Haus) zu bilden, gefällt mir in diesem Zusammenhang immer sehr und beschreibt eindrücklich, wie wichtig es ist, dass beide Bereiche gleichermaßen wirksam werden, da sie einander bedingen.
Ohne Verwurzelung hat kein Baum eine Standfestigkeit und kann vor allem keine Nährstoffe aufnehmen, die ihn versorgen und wachsen lassen. Und ohne eine gesunde Krone, die durch ihre vielen Blätter die lebenswichtige Photosynthese ermöglicht, würde jede Wurzel verfaulen und absterben.

Der Weg vom 4. zum 10. Haus zeigt also die Notwendigkeit an, peu a peu den Mut zu fassen, sich aus der behüteten, schützbietenden Ebene des bodennahen Nestes in die luftigen, kühlen und nüchternen Höhen des Himmels zu bewegen. Im Märchen ist das oft der Jüngling, der aus dem Schutz des Elternhauses in die Welt zieht, um sich dort zu beweisen und mit Ruhm und Ehre nach Hause zurückzukehren.
Die Aufgabe besteht darin, die Verantwortung (10.Haus) für sich selbst zu übernehmen, eigene Entscheidungen zu treffen und aufrichtig und in aller Öffentlichkeit zu ihnen zu stehen. Es geht bei diesem Prozess keineswegs darum, sein Bedürfnis nach Familie und Privatleben zu verdrängen, sondern vielmehr darum es sich so sehr bewusst zu machen, dass es auf einer bewussteren Ebene den Weg zur „Ganzheit“, nämlich zur Vervollkommnung mit dem „Gegenthema“ vereinigt.
Es geht nicht um ein „Entweder- Oder Prinzip“ sondern um das „sowohl als auch“.
Im Gipfelpunkt der Verschmelzung der Gegensätze entfaltet sich die volle Stärke des Menschen.
Ein ZEN Meister beschrieb es so.
„....Dann wirst du dich in der Öffentlichkeit immer genauso natürlich bewegen, wie du dies in deinen Privaträumen tust, und dich im Privatbereich ebenso bewusst verhalten, als wärest du den Blicken der Gesellschaft ausgeliefert...“
Umgekehrt führt der Weg in die Mitte aus der Richtung vom 10. ins 4. Haus darüber, sich von den unpersönlichen, gesellschaftlichen Normen und Abhängigkeiten hin zum persönlichen, privaten zu entwickeln. Hin zu den eigenen Bedürfnissen, die nach Intimität und führsorglichem Miteinander im familiären Rahmen führt.
Das ist ein Wagnis und setzt ebenfalls Erkennen voraus. Meines Erachtens der schwierigere Weg, da gesellschaftliche Anerkennung und das Streben danach bis zur Erschöpfung und die Vernachlässigung des Privatlebens für „richtig“ erachtet wird, da dieses Verhalten mit viel Anerkennung und Prestige verbunden ist. Um etwas dazustellen wird auf ein erfülltes Familienleben verzichtet. Die Folge ist eine Vereinsamung der Menschen, das Zerbrechen familiärer Strukturen und ein dramatischer Rückgang der Geburtenzahlen, wie wir es derzeit in unserer Gesellschaft erleben.

Aus beiden Richtungen gilt es, die Angst zu überwinden, sich in das unbekannte Terrain vorzuwagen.
Natürlich fällt es dem jeweiligen „Gegentypen“ viel leichter, die Themen seines angestammten Hauses zu verkörpern und umzusetzen, aber es tut der nüchternen, kalten Karrierewelt sehr gut, Impulse von subjektiv und emotional agierenden Typen zu erfahren, wie es wohltuend sein kann, im Reich der familiären Verstickungen Klarheit und Sachlichkeit durch den Gegenpool zu erleben.

Aus dem 10. Haus kommend, können wir lernen, schrittweise zu unserem Vermögen abstrakt zu denken, auch das „Bauchgefühl“ zuzulassen und die Existenz von Zyklen zu empfinden und zu berücksichtigen.
Aus dem 4. Haus kommend ist es ein wichtiger Schritt, die eigene emotionale Sicht und Bewertung der Dinge durch Objektivierung und ein wenig Distanz zu sich selbst und den persönlichen Bedürfnissen zu erlernen.
Dann werden beide Polle den Weg in die Mitte finden und sich ihrer größtmöglichen Entfaltung zuwenden können.


Liebe Grüße
sonnenwende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: 4. Haus / Immun Coeli 12 Jahre 3 Wochen her #220

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Margret,

ich freue mich, dass Dir meine Texte so gut gefallen!

Es macht immer wieder Spaß, sich mit diesen Themen zu befassen und bringt einen selber auch noch einmal intensiv mit der jeweiligen Energie in Kontakt.

Aber ich muß gestehen, es ist ebenfalls immer wieder eine kleine Herausforderung, sie dann in diesen öffentlichen Raum zu stellen und einer breiten Leserschaft hoffentlich damit einen verständlichen und inhaltlich auch stimmigen Zugang zu ermöglichen.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.299 Sekunden
Powered by Kunena Forum