Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Jupiter

Re: Jupiter 12 Jahre 7 Monate her #365

  • sonnenwende
  • sonnenwendes Avatar
  • Offline
Hallo Ihr Lieben,


Nun sind wir also beim „Glücksthema“ angelangt.
Im klassischen Sinne könnte man Jupiter ja als den Glücksbringer bezeichnen. Wollen wir also wissen, wie, wann, wodurch wir glücklich werden können, werfen wir einen fragenden Blick auf unseren Jupiter.
In der Tat hat das, was die moderne Glücksforschung herausgefunden zu haben glaubt, vieles mit dem „Prinzip Jupiter“ zu tun.

Ich habe unlängst einen schönen Satz gehört, der mir seither in verschiedenen Lebenssituationen immer wieder begegnet:
„Mann kann ohne Glück leben, aber nicht ohne Sinn“

Ich denke, dass „Glück“ sich genau dann einstellt, wenn wir den tiefen Sinn des Lebens begriffen haben und diesen durch unser Tun und unsere Begeisterungsfähigkeit ausstrahlen.
Für Andere wie ein Leuchtfeuer in der Dunkelheit dazustehen, ohne ihnen mit dem eigenen Lichtstrahl den Weg vorzuschreiben.
Jupiter symbolisiert genau dieses Prinzip in uns. Glaube und Vertrauen als Symbiose in uns selbst zu finden und unsere wahre Bestimmung zu erkennen.
.

Leider führen unmittelbare Erfahrungsverluste in unserer Umwelt dazu, dem Drang nach Konsum von Gütern nachzugeben (Jupiterprinzip der Ausdehnung und Fülle), um die damit suggerierte Individualität und Einzigartigkeit als "Glück" zu erleben. Medienkonsum, Rauschmittel, Glücksspiele, Selbstentäußerung, sind Glückssurrogate zur Kompensation der Sinnentleertheit des eigenen Lebens.
Jupiter in seinem Schatten gelebt, führt uns an den Abgrund des sinnentleerten Konsumierens.

Wollen wir das Geschenk Jupiters in all seiner grenzenlosen Fülle erfahren, ist es unabdingbar, die eigenen Glücksvorstellungen zunächst einmal zu reflektieren und in kreativer Tätigkeiten, Schulung der Sinne, durch Beobachtung und Umgang mit der Natur, Konzentration auf den Augenblick und das Detail des Erlebens menschlicher Begegnung neu zu erfahren.

Wenn man bedenkt, dass der Mensch sich seine Wirklichkeit im Kopf konstruiert, so versteht man, dass auch Glück im Kopf entsteht. Das heißt, Glück ist unsere Entscheidung.

"In den Himmel springen, kann man auch aus dem dunkelsten Winkel"

Jupiter kann im Horoskop noch so wunderbar platziert sein, wenn wir uns nicht entscheiden, ihn im Licht zu leben, werden wir sein Glück verschenkendes Wesen nicht erfahren (nicht leben).
Wir werden in Ersatzbefriedigungen und Ersatzhandlungen am Sinn des Lebens vorbeimarschieren.

Das Märchen von Hans im Glück ist ein vortreffliches Beispiel dafür, dass Glück nicht von den äußeren Bedingungen abhängig erlebt werden muss. Egal was Hans auch an materiellen Einbußen ertragen musste, er sah sich immer als glücklicher Mensch.

In diesem Sinne: versuchen wir doch alle ein bisschen Hans zu sein, vielleicht wird uns der Sinn unseres Lebens auf diese Weise deutlicher.

Liebe Grüße
sonnenwende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Jupiter 12 Jahre 7 Monate her #364

  • sonnenwende
  • sonnenwendes Avatar
  • Offline
Hallo Ihr Lieben,

vor einiger Zeit habe ich im Online College schon einmal über meinen perönlichen Jupiter einen Beitrag geschrieben.
Da wir gerade bei Jupiter angelangt sind, passt er jetzt ganz gut hierher.

Jupiter im Löwen im 11. Haus

Es gibt einen immer wiederkehrenden Traum, sozusagen einen "Lieblingstraum" von mir.
Er sagt sehr viel über diese Konstellation.

Ich wohne in einem großen luftigen Haus mit hohen Räumen und herrschaftlicher Geschichte.
An den Wänden hängen wunderschöne Bilder, im ganzen Haus gibt es Inseln an denen man sein Gemüt inspiriert hängen lassen kann und alles strahlt Stil, Großzügigkeit und Gastlichkeit aus.
Das Haus öffnet sich über große Türen zum Garten im dem sowohl geordnete Buchsbaumhecken, als auch üppige Obstbäume miteinander im Einklage eine Atmosphäre der 20-er Jahre des letzten Jahrhunderts verbreiten.
Ich habe viele Freunde, aber nur wenige sind mir wirklich sehr nahe. Sie kommen und gehen, und immer ist gerade ein Gast im Haus einquartiert und erholt sich für ein paar Tage bei uns von den Strapazen des Lebens da draußen. Und da er ein talentierter vielversprechender Maler, Komponist oder Literat ist finanziere ich ihm seinen Lebensunterhalt, oder mach ihm mit Menschen bekannt, die seine Werke kaufen.
Ich trage weiße, fließende Kleider und liebe es umschwärmt zu werden.
Regelmäßig treffen sich Menschen zum Abend bei uns und es wird vornehmlich über Kunst und das Leben philosophiert. Ich liebe es, wenn sich spontan jemand an den Flügel setzt und ein Leid spielt. Manchmal singe ich dazu. Manchmal liest jemand aus seinem neuen Buch, oder rezitiert Poesie seines Lieblingsklassikers, manchmal schmieden wir Pläne für neue große Projekte und diskutieren heiß darüber, wie wir "die Welt verbessern". Ich genieße es, dass sich Menschen bei mir treffen und sich daraus neue Freundschaften entwickeln.
Mit wirklichen Seelenverwandten, meinen Wahlverwandten sitze ich im Sommer bis in die Morgenstunden auf weißen Gartenmöbeln auf der Wiese vor dem Haus und lausche der Natur. Das üppige, köstliche Mahl zum Abend hat eine wohlige Fülle hinterlassen und der kostbare Wein liegt schwer auf der Zuge und zaubert ein Gefühl der Verbundenheit mit der ganzen Welt.
Im Winter sitzen wir vor dem Kamin und ich genieße und bewundere die Klugheit und die weise, natürliche und emphatische Art eines Freundes, über komplizierteste Dinge so schnörkellos zu sprechen, als wären sie einfache Kochrezepte, die ihm gerade eingefallen sind. Ich freue mich, dass er sich wohl fühlt , hier am Kamin, in der Winternacht und mich an seinem großen Wissen teilhaben lässt.
Dafür danke ich ihm mit all meiner Großzügigkeit und Gastfreundschaft. Und er kommt jedes Jahr wieder.

Liebe Grüße
Sonnenwende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Jupiter 12 Jahre 7 Monate her #360

  • bluemoon
  • bluemoons Avatar
„Jeder Grashalm hat seinen Engel, der ihn antreibt und ihm sagt: Wachse! Wachse!“
Hebräisches Sprichwort

Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems und so wird er auch aus dieser Perspektive nicht zu unrecht – nach seinem griechischen Pendant, Zeus – Vater der Götter und Menschen genannt.
Erde und Olymp galten als gemeinsamer Besitz aller Götter, aber Zeus/Jupiter, der den Aufstand gegen seinen Vater Kronos/Saturn angeführt hatte, behauptete diese Vormachtstellung und wurde von den anderen Göttern zu ihrem Herrscher gewählt.
Sein Sitz ist der Olymp, von wo er mit Würde und weitem Blick seine Weisheit und Fülle zum Wohle der Götter und der Menschen großzügig verteilt.

Dort, wo Jupiter im Horoskop steht, kann der Mensch Vertrauen in das Leben entwickeln. Hier darf er Optimismus und Erfolg erleben. Jupiter wird auch oft Glücksplanet genannt. Glück hat bekanntlich viele Gesichter und wieder ist es seine Stellung im Horoskop, die darüber Auskunft gibt, was der Einzelne zum Glücklichsein braucht und womit er andere und sich selbst beglücken und unterstützen kann.
Jupiter wird ebenfalls als Planet der Expansion bezeichnet. Er gibt Auskunft über Wachstumspotentiale, Reichtumserleben, sowie zu Ansichten und Prinzipien, die individuell über die Sinnentfaltung im Leben mehr und mehr Bedeutung erlangen.
Expansion kann aber auch aus dem Ruder laufen und zu Selbstüberschätzung, Skrupellosigkeit, Machtgier und Genusssucht führen. So steht Jupiter einerseits für Leibesfülle, andererseits für Fettleibigkeit.

Da währen wir auch schon wieder bei den höchst irdischen Genüssen der vor uns liegenden Zeit. So mancher Plätzchenteller könnte uns einerseits lustvoll, andererseits mit dem Bewusstsein von maßlosem Genuss auf Jupiter und die Auswirkungen schielen lassen...!

bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.090 Sekunden
Powered by Kunena Forum