Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Haus 8

Re: Haus 8 10 Jahre 10 Monate her #315

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Wandlung,

habe Deinen Beitrag gelesen und finde es wirklich beachtlich, wie Du mit dieser geballten Ladung Skorpion-Energie umgehst.
Mir sind solche Energien ebenfalls nicht fremd, da mein Mond, Mars und Neptun im Skorpion im 4.Haus stehen und sich auch meine Venus im 8.Haus (Fische) befindet.
Meine Kindheit war alles andere als „Zuckerschlecken“ und ich fühlte mich von meiner Mutter (mit Sonne im Skorpion) dominiert.
Eigentlich war ich immer auf der Suche nach echter tiefer menschlicher Geborgenheit und insbesondere in der Familie wünschte ich mir Frieden, den ich aber damals nicht fand.
In meiner Familie gab es untereinander viel Kampf und Disharmonie, wobei der Dreh- und Angelpunkt meine Mutter war, die sehr viel Macht auf die Familie ausübte. Es lag irgendwie immer Gewitter in der Luft, das sich durch kleinste Beweggründe entlud und mich jedesmals zutiefst erschütterte.
Vermutlich aus dieser Angsthaltung heraus geriet ich später in der Schule auch häufig in „Opferrollen“, aus denen ich mich mangels Selbstbewußtsein nicht befreien konnte.
Erst viele Jahre später, als ich meinen Mann kennenlernte (mit AC Skorpion), gewann ich an Selbstvertrauen und fand bei ihm auch die Geborgenheit und die emotionale Tiefe nach der ich mich sehnte.
Es mußten noch etliche Krisen zu meiner Ursprungsfamilie überwunden werden und meinerseits war auch viel innere Arbeit nötig, bis ich inneren Frieden mit meiner Mutter schließen und sich das Verhältnis zu ihr zum Positven wandeln konnte.

Wären die Schwierigkeiten und Krisen in meinem Leben nicht gewesen, hätte ich vermutlich den Weg in mein eigenes Inneres in der Intensität nicht unternommen. Wahrscheinlich wären Fähigkeiten einfach verpufft und ich hätte mich und die anderen vermutlich gar nicht richtig erkennen können.

Liebe Grüße
Luna
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Haus 8 10 Jahre 10 Monate her #314

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Wandlung,

den „bösen Blick“ haben, früher nannte man das so, wenn Menschen Fähigkeiten hatten die sich die Umwelt nicht erklären konnte und es wurde dann allerlei da hinein interpretiert, zum Negativen des Betroffenen. Ich kenne diesen Ausdruck noch von meiner Großmutter, die einmal über einer Frau berichtete, von der man behauptet hatte, sie habe den „bösen Blick“.

Eigene Erfahrungen habe ich damit nur wenig , aber es war für dich – zumal als Jugendliche und somit noch nicht wirklich gefestigte Persönlichkeit – sicher schwer, besonders durch die Reaktionen der Umgebung. Dabei wurde eine Gabe verschüttet, vielleicht sogar eine für dich wichtige innere Quelle, die bei geeigneter Führung auch positiv hätte wirken können. Leider ist das in unserer Gesellschaft in der Regel nicht vorgesehen...!

Es gibt ein Buch von Karen Hamaker Zondag, „Die äußeren Planeten in neuer Sicht“. Es befasst sich speziell mit übersinnlichen Phänomenen, die durch die Planeten Uranus, Neptun und Pluto auftreten können.
Eventuell hilft es dir ja weiter um dem ein wenig auf die Spur zu kommen. Auf jeden Fall kann es auch sinnvoll sein, mal das 12. Haus zu untersuchen. Wobei natürlich sicher noch mehr in deiner Radix zu finden wäre als nur dort, denn wenn du Hellsichtigkeit auch bei zwei deiner Tanten vermutest, dann ist es wohl auch ein über dich hinausgehendes Familien- bzw. Sippenthema.

Ich könnte es auch verstehen, dass du da vielleicht gar nicht dran möchtest und dich lieber nicht damit befassen willst. Allerdings gibt es (nach meiner Überzeugung) bekanntermaßen keine Zufälle und dass du hier mit mir in diesen Austausch getreten bist mit diesen Themen, hat möglicherweise für deine aktuelle Situation eine Bedeutung. Vielleicht soll sich da ja auch etwas lösen.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Haus 8 10 Jahre 10 Monate her #313

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo bluemoon,
danke für die Antwort. Der Absatz von der Krisenbewältigung hat mir sehr gut gefallen, ich habe es so noch nie gesehen, aber ich denke es ist richtig. In letzter Zeit drängt total viel auf mich und ich bin am tiefen Begreifen der Ereignisse dran.
Ich denke auch dass unsere Familie eine sehr "alte" Familie ist. Zwei meiner Tanten waren denke ich hellsichtig, sie haben nie darüber gesprochen sie wußten aber Dinge die keiner wissen konnte. Ich hatte sowas als Jugendliche, nachdem sich aber andere fürchten anfingen und ich den "bösen" Blick hatte, hab ich jede Regung unterdrückt und heute ist es nicht mehr vorhanden. Weiß nicht ob dafür auch Pluto verantwortlich ist, oder was man davon halten kann, ich bin manchmal ganz froh, dass ich das nicht mehr so ausgeprägt hab. war anstrengend. Aber eins weiß ich ganz genau, ich muß noch viel begreifen.
noch liebe Grüße Wandlung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Haus 8 10 Jahre 10 Monate her #312

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Liebe Wandlung,

erst einmal herzlich willkommen in diesem Forum!
Deinem Beitrag nach zu urteilen, ist dein Name tatsächlich Programm!

Dass du dich hier so bereitwillig öffnest beeindruckt mich sehr und zeigt, dass du – trotz aller plutonischer Familienverstrickungen – deine auf Informationsaustausch und Kontakt basierende Zwillingsseite erfolgreich verteidigen konntest – da haben dir bestimmt Merkur und Mars dabei geholfen.

Gespräche – ja, die sind bei Krisen und Schwierigkeiten im Leben sehr wichtig.
Dennoch fällt es manchen Menschen schwer von sich selbst zu berichten, etwas preiszugeben. Gerade mit einer Skorpion- oder Plutobetonung ist das oft eine große Hürde. Solche Menschen neigen eher zur Verschlossenheit wenn es um als schwierig empfundene Anteile ihrer Person oder ihres Erlebens geht. Sicher hat das stark mit ihrer eigenen Seelentiefe zu tun, deren Inhalt sie lieber kontrolliert unter Verschluss halten wollen, statt erleben zu müssen wie dieser von ihnen Besitz ergreifen könnte – das Thema Macht und Ohnmacht. Der Skorpion- / Plutobetonte Mensch kennt beide Seiten: die Täter- und die Opferrolle.

Sich mit anderen auszutauschen, zu reden und Informationen aufzunehmen, eben Gespräche zu führen scheint dir – wie es bei Zwillingsbetonten Menschen nun mal der Fall sein sollte – recht leicht zu fallen und diese Kombination Sonne in Zwillinge in Haus 8, verbunden mit Merkur ist sicher hilfreich dabei, Krisengespräche zu führen. Dass du dich in problematischen Situationen offensichtlich erfolgreich verbal zur Wehr setzen und andererseits auch sicher auf diese Weise Einsatz zeigen kannst, ist dabei ein Verdienst deines Mars in gleicher Stellung wie Sonne und Merkur.

Die Tatsache, dass du mit der Begebenheit bezüglich der Annäherung deines Vaters so „einfach“ umgehen konntest ohne offenbar vordergründig tief davon betroffen zu sein, weise ich auch dem Tierkreiszeichen Zwillinge und dem eher an der Oberfläche agierenden Zwillings-Merkur zu.
Allerdings – Merkur, Sonne und Mars stehen nun mal nicht grundlos in Haus 8. Auf einer tieferen Ebene (auch wenn du von Missbrauch zu diesem Zeitpunkt gar nichts wusstest) hast du möglicherweise schon wahrgenommen, dass da etwas vor sich gehen sollte, was nicht okay ist. Merkur empfing die Botschaft von ganz unten und reichte sie an Mars weiter, der sie „situationskonform“ zum Ausdruck brachte.

„...da ich ein sehr tiefes intellektuelles Verhältnis mit meinem Vater hatte und ihn sehr mochte...“

Diese Aussage beschreibt sehr schön deine Zwillings-Sonne in Haus 8:
Das tiefe (Haus 8) intellektuelle (Zwillinge) Verhältnis zum Vater (Sonne).

Es ist dir offenbar gelungen es zunächst einmal zu bewahren und dich zum damaligen Zeitpunkt vor Verletzungen, die durch einen Übergriff entstanden währen und dieses Verhältnis unweigerlich zerstört hätten, zu schützen.

Die Aufteilung innerhalb der Familie in Skorpion-Sonnen bei den männlichen Vertretern und Zwillinge-Sonne bei den weiblichen Vertreterinnen – sogar wenn es Schwägerinnen sind, finde ich schon äußerst bemerkenswert! Ich will jetzt hier keine ins Detail gehende Deutung wagen, das empfände ich nicht als angemessen und es fehlen ohnehin dafür Informationen. Was mir dabei aber schon in den Kopf schießt, das ist dass offenbar tatsächlich ein Geheimnis, eine Information ans Licht sollte. Hier haben beide Seiten – die weibliche wie die männliche Linie offenbar über Generationen daran gearbeitet, dass es endlich so sein möge!

„...Nun hatte ich als einzige in der Familie eine besondere Rolle. Ich mußte mich mit dem Erbe der Familie auseinendersetzen...“

Ja, genauso scheint es wohl zu sein. Dir ist es offenbar zugekommen, diesen Bann zu brechen oder zumindest das Tabu zu lüften und für alle sichtbar zu machen. So kann das Gespenst ans Licht gezogen werden, wo es sich auflösen muss...!
Dass du dann in deinem Leben noch viele Krisenerlebnisse zu bewältigen hattest und offenbar wie es sich liest, damit umgehen konntest, passt ebenfalls zu dieser Konstellation.

Vielleicht ist das der Ruf: „Schaut her, es gibt Schwierigkeiten und Krisen im Leben, aber ich bewältige sie im Licht der Sonne und bin in der Lage, so zu verhindern dass neue Gespenster entstehen und alte erlöst werden!“

Wenn ich dich so wie ich dich verstanden habe, richtig wiedergeben konnte, so sage ich:
Toll, deine Haltung! Das ist schon bewundernswert, bei allem was du berichtet hast.

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Haus 8 10 Jahre 10 Monate her #311

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo an alle,
eine innige Verbindung zum Thema Skorpion, Pluto und 8. Haus prägt mich. So wie es im Forum aufgeteilt ist werde auch ich versuchen die richtigen Beiträge am richtigen Ort zu plazieren.
Sonne im Zwilling im 8.Haus, mit Mars und Merkur.
Kommend aus einer Familie in der alle meine Brüder und mein Vater Sonne Skorpion hatten und alle weiblichen Familienmitglieder, angefangen von meinen Schwestern (diese sogar am selben Tag nur 19Jahre auseinander)über Mutter und Stiefmutter bis hin zu den Schwägerinnen alle Zwilling waren. Nun hatte ich als einzige in der Familie eine besondere Rolle. Ich mußte mich mit dem Erbe der Familie auseinendersetzen. Alle direkten weiblichen Familienmitglieder (bis zur Oma zurückverfolgt) wurden schon als Kinder sexuell mißbraucht. Ich nicht! Als mein Vater sagte, er will zu mir ins Bett kommen, hab ich ihn gefragt ob er ne Meise hat und wenn er unbedingt in meinem Bett schlafen will, so geh ich zur Mutter ins Bett. Er ging und hat sich mir nicht mehr genähert. Damals wußte ich nichts vom Mißbrauch und wäre auch nie auf die Idee gekommen, da ich ein sehr tiefes intellektuelles Verhältnis mit meinem Vater hatte und ihn sehr mochte. Seit ein paar Jahren ist bei meinen schwestern alles aufgebrochen und ich habe ohne es zu wollen die Rolle der Auflösung übernommen.
Im 8. Haus geht es ja auch um Krisen, auch hier kann ich mitreden. Aufgewachsen teilweise bei Pflegeeltern, da meine leibliche Mutter sehr krank war und kurz nach meinem 6. Geburtstag gestorben ist. Mit 26 ein uneheliches Kind geboren, da ich keine Lust auf Bindung hatte. Mit 30 einen Alkoholkranken Mann geheiratet, weil Familie doch besser ist. Ein Jahr später einer geistig behinderten Tochter das Leben geschenkt, mit 38Jahren die Scheidung. Mehrere Unfälle die mir jedesmal mein Leben änderten. Ich habe mein Leben immer genossen und kann immer noch nicht verstehen, wenn Leute zu mir sagen "mei, du hast auch ein schweres Leben gehabt". Ich sage immer nein nur ein Aufregendes und in meiner Nähe wird es nicht langweilig wie seit 18Jahren mein 2. Mann bestätigt.
Liebe Grüße Eure Wandlung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Haus 8 10 Jahre 10 Monate her #310

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
„Der Mensch kann nicht tausend Tage ununterbrochen gute Zeit haben, so wie die Blume nicht hundert Tage blühen kann.“
Tseng-Kuang

Ihr Lieben,

das achte Haus scheint auf den ersten Blick eine heikle Sache zu sein.

Haus des Todes, Krisenhaus, das Haus der Erbschaften, Bindungshaus, das Haus der Tabubereiche, das Haus der Sexualität, das Haus der Transformation...besonders zu Beginn der Aufzählung kann einem leicht mulmig werden. Uranisch geprägte Menschen möchten hier ganz sicher die Flucht ergreifen, denn das alles hat nun wirklich nichts mehr mit Freiräumen zu tun.

Aber darum geht es in diesem Lebensbereich auch überhaupt nicht. Das achte Haus ist das zweite Haus des 3. Quadranten, in dem es um das mir Gegenüberliegende - das DU geht. Im siebten Haus ging es um die Begegnung mit dem DU, nun im achten Haus geht es um die Bindung an das DU. Dieses DU kann ein Mensch sein, genauso aber auch ein Tier ein Gegenstand, Verträge oder eine Idee, eine Vorstellung. All’ das sind Möglichkeiten, sich zu binden. Darüber hinaus sind hier auch die, wie auch immer gearteten, Bindungen an Familie und Sippe zuhause – daher auch die Bezeichnung, das Haus der Erbschaften, was im realen finanziellen wie auch im übertragenen Sinne gemeint sein kann.

Ja, wie bringt man das jetzt alles zusammen? Schlagwörter, was haben sie gemeinsam, wo ist die Ver-Bindung?

Zunächst einmal gibt es eine Achse zwischen zweitem und achtem Haus, da sie sich gegenüber liegen. In beiden Häusern geht es um Werte. Im zweiten Haus ist es der Eigenwert, mein Geld, meine Ressourcen mit denen ich arbeiten und im Leben voran kommen kann. Im achten Haus ist es der Fremdwert, das Geld der anderen, deren Ressourcen womit ich gemeinsam mit einem Gegenüber, durch das Eingehen einer wie auch immer gearteten Verbindlichkeit, arbeiten und voran kommen kann oder soll.

Wenn aus einer Begegnung eine Verbindung wird, ergibt sich auch zwangsläufig eine Werteschnittmenge. Das heißt, ein mehr oder weniger großer Teil der Werte des Einen und der Werte des Anderen steht nun beiden Seiten zur Verfügung. Die Verbindung eröffnet also neue Lebens-, und Möglichkeits-Perspektiven in positiver und negativer Hinsicht – je nachdem, worin der Wert dieser gemeinsamen Schnittmenge inhaltlich besteht.
Das kann eine lukrative Geschäftsverbindung sein, ein absichernder Ehevertrag, eine bereichernde Erbschaft, der Umgang mit Fremdwerten in einer Tätigkeit z.B. als Bankkaufmann, Buchhalter oder Makler. Aber auch Schulden, die von der anderen Seite gemacht wurden und mit denen ich jetzt ebenfalls durch die Bindung umgehen muss. Vielleicht habe aber auch ich mit den Ressourcen meines Partners schlecht gewirtschaftet und stehe jetzt in seiner Schuld.

Darüber hinaus beschreibt das achte Haus auch, wie wir Bindungen eingehen. Welche Erfahrungen haben wir in unseren frühen Bindungen in der Kindheit gemacht? Sie färben spätere Partnerschaften und bilden unser emotionales Erbe, das wir in eine Verbindung mit einbringen. Welche Ansichten haben beide Partner, decken sie sich oder gibt es Bereiche, wo sie unterschiedlich sind? Worum wird gestritten und was kann die Partnerschaft in die Krise stürzen, weil eine Einigung nicht möglich zu sein scheint? Wer setzt sich durch und kann die Macht ergreifen? Was muss dafür geopfert werden oder wer wird das (unterlegene) Opfer? Wo gibt es Tabubereiche, die man besser nicht antastet weil es sonst zu einer Eruption kommen könnte? Wie gehe ich mit dem Thema Sexualität um und der Tatsache, dass Hingabe an den Anderen und Verschmelzung auch immer etwas mit Selbstaufgabe und Loslassen – in weiterem Sinn also auch mit Tod – zu tun hat? Gleicht meine Partnerschaft einem ständigen „Tanz auf dem Vulkan“ oder ist sie fest und innig im besten Sinne?

All’ diese Themen und Fragen liegen hier im achten Haus und da es nun mal kaum Liebe ohne Leiden gibt und kaum Verbindungen oder Vorstellungen, die nicht irgendwann ihren Lebens-Sinn und ihre Daseinsberechtigung einbüßen, kommt es unweigerlich im Leben eines jeden Menschen irgendwann einmal zu Krisen.
Das Bestehende trägt nicht mehr. Die Lösung ist schwierig und das Neue – weil unbekannt – angsteinflößend und verunsichernd. Wir Menschen sind nun einmal meistens so „gestrickt“, dass der Status Quo uns Sicherheit bietet – selbst wenn er sich als unbefriedigend bis unhaltbar darstellt – man weiß eben, was man hat.

Hier ist auch der Ort, an dem Lot’s Frau zur Salzsäule erstarrte, weil sie von der Vergangenheit nicht lassen wollte und sich umsah...! Im übertragenen Sinne erstarren wir auch zur Salzsäule, wenn wir es nicht schaffen uns aus einer „toten“ Situation zu befreien um erneuert wieder ins Leben zu treten, weiter zu gehen.
Der „Stirb und Werde Prozess“ des Skorpions – hier im achten Haus können wir erkennen, wie wir damit umgehen, was er für unser Leben heißt und wie und wodurch Transformation für uns stattfindet und gelingt.

Anders als in alten Überlieferungen, in denen das achte Haus mit dem realen Tod in Verbindung gebracht wurde, geht es in der psychologischen Astrologie um die Wandlung, die Transformation. Um das Sterben lassen alt gewordener Bindungen und Fixierungen, zugunsten der Erneuerung für das Leben.

So betrachtet, beinhaltet das achte Haus zwar unsere heiklen Themen, aber vor allem auch unsere Chancen.


Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden
Powered by Kunena Forum