Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: DC / Haus 7

DC / Haus 7 12 Jahre 7 Monate her #280

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Der Deszendent
Der Deszendent, kurz DC genannt, ist das Tor zur Partnerschaft.
Zu Beginn seines Weges (am Aszendent) ist der Mensch zunächst ganz bei sich. Alles ist ICH, es gibt nichts was er von sich getrennt betrachtet. Im Laufe der Zeit aber, entfernt er sich mehr und mehr von diesem Punkt. Er erkennt sich selbst als Individuum, innerhalb einer Welt mit unzähligen anderen Individuen – er grenzt sich ab. Die mit der Erkenntnis verbundene Abgrenzung bringt es mit sich, dass der Mensch begreift: Es ist ihm nicht alles möglich, seine Talente und Fähigkeiten zeichnen ihn aus, aber sie legen ihn auch fest. Auch Gesellschaft und Erziehung sorgen dafür, dass der Mensch sich nur mit bestimmten Wesensanteilen identifiziert. Wenn er darüber hinaus gehen möchte, braucht er Partner um Ziele zu erreichen, die ihm alleine nicht oder nur schwer zugänglich sind. Er nimmt die „ICH – DU – Achse“ wahr und erhält die Möglichkeit, sich selbst aus einer entfernteren Warte sehen zu können, indem er von einem Gegenüber reflektiert wird.

Der Deszendent ist der Spiegel des ICH.
Wenn wir in die Welt schauen, können wir uns selbst nicht sehen, sondern nur die Reaktionen unseres Handelns um uns herum erkennen. Erst wenn wir einen Spiegel nutzen, haben wir die Möglichkeit, unser eigenes Aussehen und die damit verbundene Wirkung auf die Welt wahrzunehmen. Aber genau wie wir beim Blick in den Spiegel an der Wand auch teilweise ein subjektives Bild von uns sehen, ist auch diese Reflektion des Deszendenten nicht objektiv und es gefällt uns noch lange nicht alles was wir da präsentiert bekommen.

So stellen wir vielleicht fest, dass ein Gegenüber in seinem Verhalten für uns völlig unakzeptabel erscheint oder es stören uns an ihm auch nur einzelne Wesensmerkmale. Solange wir nicht bewusst wahrnehmen, dass dieses DU eigentlich nur unser Spiegel ist, werden wir diese ungeliebten Verhaltensweisen auch nicht mit uns selbst in Verbindung bringen. Erst wenn wir begriffen haben, dass am Deszendent auch unser Schatten zu finden ist – also Anteile von uns, die wir lieber nicht ansehen wollen – wissen wir, dass Dinge oder Menschen die uns begegnen, in ihrem Verhalten auch immer etwas mit uns zu tun haben.

Der Deszendent – es steht bereits am Anfang – ist das Tor zur Partnerschaft. Im Partner finden wir unsere sogenannte „bessere Hälfte“. Gemeint ist damit nicht, dass wir der schlechtere Teil sind und das Gegenüber der bessere, sondern die Tatsache dass das DU uns vervollständigt und uns Wesenszüge wieder nahe bringt, die wir bei uns selbst verdrängt haben. Nach dem Gesetz der Resonanz ziehen wir nur das in unserem Leben an, was uns entspricht. Sehen wir im Gegenüber diese uns vervollständigende „bessere Hälfte“ anstatt unseren Feind, den wir bekämpfen und wieder los werden wollen, so sind wir in der Lage ein Stück heiler zu werden und verdrängte Anteile von uns, wieder „zurück zu holen“.
Der Deszendent und das damit verbundene 7. Haus macht uns reif, über unser bewusstes ICH hinaus zu wachsen und mit Hilfe von Partnern uns selbst und damit unser Leben zu bereichern und zu ergänzen.


„Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei“
Moses 1, Kap. 2, Vers 18

Liebe Grüße
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.092 Sekunden
Powered by Kunena Forum