Astropraxis Forum

Gratis-Angebote
Astro-Forum

 
Willkommen ins Forum der AstroPraxis, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Mars

Re: Mars 10 Jahre 10 Monate her #67

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo,

habt Ihr gewusst, dass der Frühlingsmonat MÄRZ seinem Namen dem römischen Kriegsgott MARS verdankt.
(lat. Martius, franz.Mars)

LG
sonnenwende


hier noch ein paar Zeilen zu Mars in der Mythologie

ARES der griechische Gott des Krieges, ist der Sohn von Zeus und Hera.
Er ist sehr männlich in seiner Erscheinung und erfreut sich an Streit und Kampf.
Ares ist ein Krieger, liebt den Krieg, das Risiko, das Waffengeklirr......
Das Warum interessiert ihn nicht, denn der Grund eines Kampfes ist zweitrangig.
Wichtig ist nur der Sieg.
Jeder, der einen bewaffneten Konflikt anzettelt findet in ihm einen Mitstreiter und volle Unterstützung.
Seine Führung ist nicht durch intelligente Taktik, oder vernünftige Überlegungen geprägt und trägt oft die Handschrift primitiven, blutrüstigen Machtstrebens.
Das ist der Grund, warum ARES bei den anderen Göttern des Olymps nicht beliebt ist.
Auch Vater ZEUS ist nicht sehr glücklich über seinen Sohn und ATHENE, die Göttin der Weisheit und intelligenten Kriegsführung hasst ihn.

Im Kampf um Troja unterstützt sie so auch den Helden DIOMEDES um Ares zu bekämpfen.
ARES ist entsetzt und wütend, von einem Sterblichen verletzt worden zu sein.

Aber die Frauen!
Sie sind von seiner Männlichkeit, seinem sportlichen Aussehen fasziniert und so verliebt sich auch die schöne APHRODITE in den Krieger. Sie bekommen 5 gemeinsame Kinder. Zwei Söhne schlagen nach ihrem Vater: PHOBOS und DEIMOS.
Die anderen 3 erinnern an den Charakter der Mutter: EROS (römisch Amor), ANTREOS und die Tochter HARMONIA.

Der römische Kriegsgott MARS unterscheidet sich vom griechischen ARES.
Er wird verehrt. Über ihm steht nur Jupiter. Nach der römischen Mythologie ist er der Vater von Romulus und Remus (der Gründer Roms) und die Römer erbaten im Krieg seinen Schutz.
Mars ist außerdem der Beschützer der Natur und wird als Frühlingsgott verehrt.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mars 10 Jahre 10 Monate her #66

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo Ischtar,

na ja, wenn sie sich immer wieder für ihn interessant macht indem sie ihm zeigt, dass sie nicht so leicht zu haben ist, könnte das auf eine Kämpfernatur doch durchaus inspirierend wirken.

Immerhin gibt sie ihm nach Deiner Beschreibung erst hinterher eins auf die Mütze. Den Triumph des Sieges hat er also durchaus und denkt sich dann vielleicht, "Dich krieg ich wieder, wenn ich dich will!".
So gesehen ist die Herausforderung für den Kämpfer sicher auch bei einem nächsten Mal gegeben. Er will ja schließlich erobern und zwar immer wieder aufs Neue.

Wenn sie also total sein Typ ist und er ihr auch nicht ganz egal, kann sie ihn mit dem richtigen Verhalten doch durchaus fesseln und kampfbereit halten - wofür ist sie sonst ein Skorpion-Kätzchen?

Maunz,
bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mars 10 Jahre 10 Monate her #65

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo Bluemoon,
na dein Kater Fox scheint fix Feuer zu fangen, was lodernd brennt. Im Allgemeinen ist das Widder-Feuer ja schnell erloschen. Vielleicht zeigt sich das bei ihm, indem er die Angebetete schließlich einem anderen Typ überlässt, wenn es ihm zu mühevoll wird. Was ist er nun: ein herausfordernder Kämpfer oder ein dynamischer Widder, der sich nicht aufhalten läßt?
Warten wir es ab.
Ein zartes Miau
Ischtar
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mars 10 Jahre 10 Monate her #64

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo Ischtar,

werd's ihm ausrichten, wenn ich ihn das nächste Mal treffe!
Ist aber ulkig, ich versuche mir gerade eine Katze vorzustellen, die mit einem Igel Muskeltraining macht...!
Fluchttraining, so richtig schnell rennen - für einen echten Mars-Kater was Tolles, aber nur im Ernstfall, denn nur dann hat er jemand der mitrennt. Konkurrenzlos durch die Gegend hecheln findet er hingegen sterbenslangweilig - ich schätze, da setzt er alles auf eine Karte!
Wenn ihm die Angebetete dann eins auf die Mütze gibt, macht ihn das sicher noch mehr an und sie wird ihn gar nicht mehr los - das wird ein ewiges Scharmützel!

Du scheinst Dich ja mit Kätzchen gut auszukennen - jedenfalls mit Skorpion-Kätzchen!

bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mars 10 Jahre 10 Monate her #63

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hey bluemoon,
sag deinem Fox, er soll sich schon mal rüsten. Dort draussen gibt es noch Konkurrenz, die es zu besiegen gilt. Fitness ist also angesagt. Täglich eine Runde Muskeltraining mit einem Igel, das stärkt auch die Empfindlichkeit gegen scharfe Krallen. Vergessen sollte er auch nicht die Flucht zu trainieren, sonst bekommt er von seiner auserkorenen Dame eins auf die Mütze. Denn nach dem Paarungsakt knallt sie ihm sicher gleich eine. Das machen skorpionbetonte Kätzchen gern, erst locken, dann zoffen.
Viel Erfolg für Fox.

Ischtar ( Fachmann für die Liebe)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Re: Mars 10 Jahre 10 Monate her #62

  • Kranz
  • Kranzs Avatar
  • Offline
Hallo Ihr Lieben,

eigentlich dürfen ja nur registrierte Nutzer ins Forum, aber ich habe hier so einen kleinen Wüstling bei mir zu Gast, der unbedingt posten will und dem diese ganze Anmeldungsprozedur viiiel zu lange dauert. Ich fürchte er hat sich mit seinem lauten Geschrei jetzt entgültig durchgesetzt – ich gebe auf!
Hier also mein Gast:

High Leute!

Mein Name ist Fox, ich bin der wildeste Kater in der ganzen Straße! Meine Dauerkatzenpension ist okay, es ist das 1. Haus am Platz und meine Dosenöffner sind immer sehr rasch dabei, wenn es darum geht meinem Willen nachzukommen. Na ja, eigentlich haben sie mich Füchslein getauft – wegen meines feuerroten Tigerfelles. Das war vor etwa 9 Monaten, da dachten sie noch ich wäre süß als sie mich mit strammen 12 Wochen aus meiner Ursprungsfamilie holten. Der Name war natürlich die perfekte Herausforderung für mich und die habe ich auch sofort angenommen! Schon in meiner Katzenkinderstube war ich unter den Geschwistern immer vorne dran. Ich war der Erste, der das Licht der Welt erblickte, war derjenige unter meinen Geschwistern der am besten Raufen konnte und wenn Mama sich in Positur legte, war ich auch immer als erster an der Zitze. Ratz fatz, war das Ding leer und auf ging’s ins nächste Abenteuer! Der Erste, der über den Rand des Katzenkörbchens krabbelte war natürlich auch ich und von da an gab’s kein Halten mehr...die Dosenöffner meiner Mama waren richtig froh, als sie mich vermittelt hatten...!
Nun also sollte ich mein Dasein als „Füchslein“ fristen...der Job war für mich gänzlich ungeeignet. Kaum im neuen Terrain angekommen, wartete ich noch den richtigen Augenblick ab, zu dem ich dann zielgerichtet die Transportbox verlies um mir die neue Welt zu erobern. Das ging schneller, als meine neuen Dosenöffner für möglich gehalten hatten und in null komma nichts hatte die Wohnzimmergardine ein neues Design (Klettertouren sind meine liebstes Training), die Tapeten waren abwechslungsreich aufgeraut, die Sitzgarnitur hatte ein neues Rillenmuster und alles was klein genug und nicht niet- und nagelfest war wurde von mir quer durch die ganze Wohnung gekickt – mein Jagdtrieb müsst ihr wissen, früh übt sich!
Na, es ging dann auch recht schnell bis meine Dosenöffner es mir ermöglichten, mein Revier zu erweitern. Ich bekam eine Katzenklappe und von nun an stand meinem stürmischen Eroberungsdrang nichts mehr im Wege und im Haus atmete man spürbar auf...!
So erkundete ich recht bald mein gesamtes Terrain, was durch immer neue Eroberungsfeldzüge noch beständig wächst. Das neueste Ziel meiner Begierde ist allerdings weiblich und heißt Lola. Eine klasse Katze sage ich Euch! Rabenschwarz von den Schnurrhaaren bis zur Schwanzspitze – das sieht bestimmt geil aus, wenn ich mich als roter Funke über sie her mache...! Sie hat so was verruchtes an sich und als unsere Dosenöffner sich mal miteinander unterhielten (sie wohnt schräg gegenüber in Haus Nummer 8), sagte ihrer sie sei geboren worden, als der Mond im Skorpion stand. Nun was das bedeuten soll weiß ich allerdings nicht, ist mir auch völlig schnuppe, Hauptsache ist doch dass sie mich heiß macht! Ich habe mich bei ihr mit „Hey Baby, mein Name ist Fox“ vorgestellt und ihr Augenaufschlag war vielsagend. Aber sie schlenderte zunächst mal mit wackelndem Hinterteil an mir vorbei, nicht ohne ihre Ohren nach hinten zu stellen...na warte, Dich krieg ich...! - - Leute, ich muss los das wird meine bisher größte Eroberung...jetzt oder nie....!!!

bluemoon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.101 Sekunden
Powered by Kunena Forum