Zurück zum Newsletter

Neues aus der Astro-Welt Teil I - Newsletter Mai 2018


 

Astrologische Vorschau auf den Mai 2018: Der Wonnemonat hält einiges an Überraschendem und Wunderbarem bereit


Astrologische Monatsvorschau Mai 2018 Quelle:gemeinfrei

Zum Ende des zurückliegenden Monats sind einige Konstellationen aktuell gewesen, deren Wirkung wir auch noch zu Beginn des Mai spüren werden. Erst am 22. April wurde Pluto rückläufig und bescherte uns eine Zuspitzung von lange vor sich hinbrodelnden Dingen. Wahrscheinlich ist dabei einiges ins Wanken geraten, womit Sie nun noch beschäftigt sein könnten. Die besten Ratgeber sind dabei die Vernunft sowie die Bereitschaft, wandelbar zu bleiben. Dann können Sie sich Ihren eigenen Verlustängsten stellen und werden merken, dass manches gar nichts mit der Realität zu tun hatte.
Nachdem auch Mars und Pluto am 26. April eine Konjunktion bildeten, könnten Sie kräftemäßig ein wenig am Boden liegen. Die Auswirkungen dieser Konjunktion haben Sie vielleicht zu außerordentlichen Kraftanstrengungen veranlasst, manch ein Kampf um das Existenzielle mag ausgebrochen sein, und es wurde Widerstand geleistet.

Außerdem ist da noch der rückläufig gewordene Saturn, der den ganzen Mai über eine intensive Phase der Prüfung anzeigt, die sich noch bis zur Opposition mit der Sonne am 27. Juni fortsetzt. Das Haus, durch das der rückläufige Saturn in Ihrer Radix läuft, zeigt den Lebensbereich der Prüfung an. Dieser Zeitraum stellt einen Bewertungsprozess dar, ist ein Innehalten und eine Rückschau, deren Ergebnis dann zur Verwandlung führt. Vielfach wird dieser Einfluss gar nicht bemerkt, eher taucht eine gewisse Unruhe und Unzufriedenheit auf, die uns den ganzen Monat über begleiten kann.

Sie können sich von den Konstellationen des ausgehenden Monats April im Mai zunächst noch ein wenig erholen. Erst ab dem 12. Mai kommen wieder neue Herausforderungen auf uns zu, wenn Mars ein Quadrat zur Merkur/Uranus-Konjunktion bildet und der Mond sich am 13. Mai noch zur Konjunktion der beiden Planeten im Widder dazugesellt. Wahrscheinlich wird Überraschendes passieren und Sie müssen bereits getroffene Entscheidungen neu überdenken. Es wird dabei einiges durcheinandergewirbelt. Man sollte sich den Notwendigkeiten stellen und nach neuen Lösungen Ausschau halten. Auch wenn es recht emotional zugeht und Streit in der Luft liegt, sollte man sich flexibel zeigen und auf seine Mitmenschen zugehen.
Die Konstellation von Mars und Uranus bleibt noch über den Zeichenwechsel beider Planeten von Mars (in den Wassermann) und Uranus (in den Stier) bis zum 18. Mai bestehen. Bleiben Sie geduldig und ruhig, selbst wenn andere durchdrehen, weil etwas nicht sofort klappt. Die Anforderungen dieser Tage sind hoch, auch weil sich alles schnell und unvorhergesehen ändert.

Der Zeichenwechsel von Uranus in den Stier, den wir in unserem Text zum Thema des Monats ausführlich behandeln, ist ein großes Ereignis und wird sicherlich wieder für sehr plötzliche Änderungen sorgen. Nach sieben Jahren im Widder-Zeichen steht in den kommenden Jahren ein Wandel im Bereich der Werte, Wertmaßstäbe, Finanzen und Sicherheiten an. Schauen Sie doch einmal in Ihre Radix und überprüfen Sie, durch welches Haus der Uranus im Stier nun läuft. Hier stehen Aufbau und Absicherung an.

Der Monat endet mit einer Konstellation, die Wunder bewirken kann. Wir erleben das zweite Trigon von Jupiter und Neptun im aktuellen Zyklus nach dem ersten am 3. Dezember 2017. Es folgt ein weiteres im August.
Der Zyklus der beiden Planeten befindet sich auch aktuell in seiner Erntephase. Sehnsüchte und Hoffnungen spielen in dieser Zeit eine große Rolle. Das Gefühlsleben sollte außerordentlich intensiv sein, denn beide Planeten stehen in Wasserzeichen. Mit der Venus im Krebs bildet sich zum Ende des Monats gar ein Großes Trigon von Venus, Jupiter und Neptun in den Wasserzeichen Es ist eine außerordentlich schöpferische Zeit. Und so tritt auch die Romantik in den Beziehungen in den Vordergrund, sodass sich die Herzen füreinander öffnen. Einzige Gefahr: Illusionen, die Sie sich gemacht haben, können wie Seifenblasen platzen.



Sie haben diesen Text gern gelesen und möchten sich vielleicht dazu äußern oder eine Frage stellen? Wir beantworten jede Frage und freuen uns auf ein Kommentar. 



helen fritsch

Helen Fritsch gepr. Astrologin DAV und HP-Psychotherapie
Astrologie-Ausbildung und Beratung

Tel.: 040 - 280 509 50
E-Mail: helenfritsch@astropraxis.de

 
Roten Faden Horoskop

Den roten Faden erkennen

Astrologie für Einsteiger

Ins Schwarz treffen

Ins Schwarze treffen

Astrologie für Fortgeschrittene

Astrologische Symbole stellen die typischen Werkzeuge dar, mit deren Hilfe Experten in der Lage sind, sinnhafte Zusammenhänge zu erfassen und kreative Lösungswege zu entwickeln. Doch wie gelingt es, den roten Faden zu erkennen? Wie lassen sich Analyse und Intuition mit einander verbinden? Für unsere innovativen Lernkonzepte wurden wir mehrfach ausgezeichnet.

Staatlich zugelassener Astrologie-Fernkurs des Deutschen Astrologen-Verbandes.

Mit erstaunlicher Präzision offenbart die psychologische Astrologie tiefer liegende Zusammenhänge. Sie interessiert sich für Fragen wie: Warum geschieht etwas? Welche Bedeutung haben bestimmte Ereignisse? Wer bin ich? Wer ist der andere? Was ist meine Lebensaufgabe und wohin geht die Reise? Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie Ihre Deutung an Präzision gewinnt.

Staatlich zugelassener Astrologie-Fernkurs des Deutschen Astrologen-Verbandes.