Zurück zum Newsletter


 

Astrologische Vorschau auf den März 2021: Zunächst wird um Lösungen gerungen und gestritten − dann erfolgt die allumfassende Einsicht, dass wir es nicht allen Recht machen können


astrologische_monatsvorschau_maerz_2021 Quelle: Astropraxis

Nach der Rückkehr von Merkur zur Direktläufigkeit am 21. Februar ist der März der einzige komplette Monat in diesem Jahr, in dem keiner der Planeten rückläufig ist. Da alle Planeten direktläufig sind, stehen sie uns mit ihrer vollen, nach außen gerichteten Kraft zur Verfügung. Wir erleben diese Qualität sehr selten und können diese Kräfte positiv nutzen, wenn wir etwas angehen wollen.

Bedingt durch seine Rückläufigkeit, verweilt Merkur außergewöhnlich lange im Wassermann und wechselt erst am 15. des neuen Monats in die Fische. Der beste Rat für die erste Monatshälfte ist es von daher, geistig wendig zu bleiben. Innovative Gedanken und besonders pfiffige Lösungen sind gefragt und bieten besondere Erfolgsaussichten in einer Zeit, in der manche Situationen ganz schön verfahren erscheinen.

Besonders intensiv ist diese Zeit zum Monatsbeginn auch durch die Konjunktion von Merkur und Jupiter im Wassermann, die am 5. März exakt wird. Was ist richtig und was ist falsch? Diese Frage kann zum beherrschenden Thema dieser Tage werden. Diese Frage kann zu kreativen Auseinandersetzungen führen und neue Lösungen herbeiführen. Auf der anderen Seite löst sich Jupiter nur langsam aus seiner Konjunktion mit Lilith, während Merkur gleich am 1. des Monats eine Konjunktion bildet, sodass Diskussionen heftig verlaufen können und deutlich die Konflikte zwischen alten Überzeugungen und neuen radikalen Sichtweisen offenbaren.

Nachdem sich diese Energien im ersten Monatsdrittel noch halten, tritt danach ein deutlicher Wechsel der Energien auf. Spätestens zum Neumond am 13. März, erhalten Neptun und Chiron und Fische-Themen deutlichen Auftrieb. Der Neumond findet in Konjunktion zu Neptun und Venus statt, und am Monatsende bildet Merkur auch noch eine Konjunktion zu Neptun. Die Wassermann-Themen, die zwar Kooperation und Gemeinschaftssinn brachten und den Netzwerkgedanken betonten, aber doch eher abstrakt, theoretisch und faktenbasiert waren, treten damit etwas in den Hintergrund.

Nun ist wieder Platz für Mitgefühl, erlebbare Verbundenheit und die Sehnsucht nach allumfassender Liebe. Die ideologischen Grabenkämpfe verlieren an Kraft, und der Idealismus und menschliche Faktoren erhalten bei der Lösung von Problemen wieder mehr Gewicht. Denken Sie dabei noch einmal an die Themen und Geschichten des vergangenen Frühlings im letzten Jahr zurück. Sie können die Fäden von damals wieder aufnehmen.

Ab Mitte März wird vor allem Chiron besondere Bedeutung erhalten. Zum Vollmond am 28. März steht Chiron in Konjunktion zur Sonne und Venus und wirft damit ein Licht auf die Dilemmata unserer Zeit: Wir kommen aus manchen Situationen nicht heraus und können nicht alle gleichzeitig zufriedenstellen. Es gibt keine für alle richtige und gute Lösung. Purer Aktivismus bewirkt in dieser Zeit rein gar nichts. Es gilt wohl derzeit eher, sich mit Situationen abzufinden und das Bestmögliche daraus zu machen.

Aber natürlich liegen auch wundersame Wendungen und wahrhaft Gutes im Bereich des Möglichen. Neptun und Chiron begünstigen Verhalten, das rational nicht erklärbar ist. Es ist vielmehr eine Zeit, in der uns irrationale, mystische und spirituelle Erklärungen weiterbringen und uns nähren können.


helen fritsch

Sie überlegen, sich astrologisch beraten zu lassen?
Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf.
Das Sekretariat is Mo. - Do. von 16:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.
Tel.: 040 - 280 509 50; sekretariat@astropraxis.de
Helen Fritsch, gepr. Astrologin DAV

 


Astrologische Symbole stellen die typischen Werkzeuge dar, mit deren Hilfe Experten in der Lage sind, sinnhafte Zusammenhänge zu erfassen und kreative Lösungswege zu entwickeln. Doch wie gelingt es, den roten Faden zu erkennen? Wie lassen sich Analyse und Intuition mit einander verbinden? Für unsere innovativen Lernkonzepte wurden wir mehrfach ausgezeichnet.

Staatlich zugelassener Astrologie-Fernkurs des Deutschen Astrologen-Verbandes.


Mit erstaunlicher Präzision offenbart die psychologische Astrologie tiefer liegende Zusammenhänge. Sie interessiert sich für Fragen wie: Warum geschieht etwas? Welche Bedeutung haben bestimmte Ereignisse? Wer bin ich? Wer ist der andere? Was ist meine Lebensaufgabe und wohin geht die Reise? Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie Ihre Deutung an Präzision gewinnt.

Staatlich zugelassener Astrologie-Fernkurs des Deutschen Astrologen-Verbandes.