Zurück zum Newsletter


 

Astrologische Vorschau auf den August 2020: Vorbei ist es mit der sommerlichen Ruhe – derzeit lauern überall Herausforderungen


astrologische_monatsvorschau_august 20 Quelle: gemeinfrei

Am 27. Juli haben wir das Sextil von Jupiter im Steinbock und Neptun in den Fischen erlebt und dessen Wirkung mag uns auch noch zu Beginn des neuen Monats verfolgen. Sind Sie Ihren Hoffnungen und wahren Überzeugungen begegnet? Haben diese Sie getragen und Ihnen Kraft gegeben? Vielleicht hat sich bei Ihnen ein Traum verwirklicht?
Zum Monatsende konnten sich jedenfalls vielversprechende Gelegenheiten ergeben, um unsere Wünsche zu verwirklichen. Manches mag wie ein Wunder gewirkt haben und ist doch nur Ausdruck eines unverrückbaren Glaubens daran.

Den ganzen August über ist der Saturn noch rückläufig, und nach der Opposition zur Sonne im Krebs dient dieser Monat wahrscheinlich noch dem inneren Wiederaufbau neuer Strukturen. In der Zeit bis zum Ende der Rückläufigkeit am 29. September wird das auseinanderfallen, was den Interessen des Selbst nicht mehr dient. Alte Strukturen werden aufgelöst, um Platz zu machen für Neues. Wir lösen uns von unseren wirkungsvollen psychologischen Abwehrmechanismen. Zuerst werden im August noch schnell vorübergehende Anpassungen vorgenommen. Dann haben wir noch bis Mitte September Zeit, weiter in Ruhe am Wiederaufbau zu arbeiten und endgültig Neues entstehen zu lassen.

Am 15. August wird mit dem Uranus auch der letzte der äußeren und gesellschaftlichen Planeten in diesem Jahr rückläufig. Die Rückläufigkeit von Uranus wird für den Rest des Jahres andauern, bis er am 14. Januar 2021 wieder direktläufig wird.
Die Tage um die Monatsmitte mögen von größerer Unruhe gekennzeichnet sein. Meistens kommt es nun anders als gedacht und wir werden von Überraschungen nicht verschont bleiben. Das ist nicht immer schön, aber mit der notwendigen Nervenstärke durchaus zu bewältigen. Außerdem ist sicherlich auch manch schöne Überraschung dabei.

Der Mars im Widder bewegt sich im August im Bereich seiner späteren Rückläufigkeit, die ab dem 10. September beginnt. Seine Themen sind in diesem Monat der erste Teil einer Geschichte, die von Ende November bis Ende Dezember wieder aufgenommen wird, wenn er nach seiner Rückkehr zur Direktläufigkeit noch einmal dieselben Gradbereiche wie im August durchläuft. Damit ist vieles vorläufig und bringt im August keine endgültigen Entscheidungen hervor. Und doch sind seine Aspekte zu Jupiter, Saturn und Pluto in diesem Monat stark und beherrschend:

Es beginnt mit einem Quadrat von Mars und Jupiter im Steinbock am 4. des Monats. Der Mars heizt die Begeisterungsfähigkeit des Jupiters an, dem es im Steinbock allerdings um konkret umsetzbare Projekte geht. Mit dem Quadrat könnte es schnell zu viel werden und die Aufgabe liegt darin, die Aktivität zu lenken, am besten in sinnvolle Aufgaben.
Zu Monatsmitte steht Mars am 13. zu Pluto im Steinbock im Quadrat – ein mächtiger und hoch energetischer Aspekt, der für mancherlei Konflikte sorgen kann. Nun können sich Spannungen zeigen, denn es geht um das Verhältnis von Macht und Ohnmacht. In der Begegnung von Mars und Pluto liegt eine zerstörerische, aber auch transformative Kraft. Was jedoch nicht in unserer Macht liegt, sollten wir derzeit auch nicht erzwingen.
Im letzten Monatsdrittel folgt dann am 24. das Quadrat von Mars zum Saturn im Steinbock. Richten Sie Ihre Kräfte nun auf ein konkretes Ziel, dann können Sie zum Monatsende hin einiges erreichen.

Leicht dürfte dies zurzeit nicht sein und auf mangelnde Disziplin der anderen Seite für einiges an Frustration sorgen. In diesem Quadrat liegt auch eine Menge an destruktiver Kraft. Schieben Sie Ihren Frust nun nicht auf andere. Wer jetzt nicht gut zu anderen ist, ist auch nicht gut zu sich selbst.


helen fritsch

Sie überlegen, sich astrologisch beraten zu lassen?
Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf.
Das Sekretariat is Mo. - Do. von 16:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.
Tel.: 040 - 280 509 50; sekretariat@astropraxis.de
Helen Fritsch, gepr. Astrologin DAV

 


Astrologische Symbole stellen die typischen Werkzeuge dar, mit deren Hilfe Experten in der Lage sind, sinnhafte Zusammenhänge zu erfassen und kreative Lösungswege zu entwickeln. Doch wie gelingt es, den roten Faden zu erkennen? Wie lassen sich Analyse und Intuition mit einander verbinden? Für unsere innovativen Lernkonzepte wurden wir mehrfach ausgezeichnet.

Staatlich zugelassener Astrologie-Fernkurs des Deutschen Astrologen-Verbandes.


Mit erstaunlicher Präzision offenbart die psychologische Astrologie tiefer liegende Zusammenhänge. Sie interessiert sich für Fragen wie: Warum geschieht etwas? Welche Bedeutung haben bestimmte Ereignisse? Wer bin ich? Wer ist der andere? Was ist meine Lebensaufgabe und wohin geht die Reise? Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie Ihre Deutung an Präzision gewinnt.

Staatlich zugelassener Astrologie-Fernkurs des Deutschen Astrologen-Verbandes.