2011 26 September

Griechenland vor der Pleite: Wohin führt der europäische Weg?

geschrieben von

Am Donnerstag stimmt der Bundestag über den EURO-Rettungsschirm ab

Europa

Bild: gemeinfrei

Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte gestern in der Sendung Günther Jauch noch einmal, dass ihr bei der Abstimmung am 29. September im Bundestag eine Kanzlermehrheit nicht wichtig sei. Um die so genannte Kanzlermehrheit zu erhalten, dürften nicht mehr als 19 Abgeordnete der Koalition von CDU/CSU und FDP gegen den EURO-Rettungsschirm schirmen. Sicher ist aber wohl, dass die Beteiligung am Rettungsschirm vom Bundestag beschlossen wird.

Doch nicht nur die Politik ist über die Unterstützung Griechenlands heillos uneins, auch diverse Wirtschaftsexperten streiten über den Sinn der Rettungsmaßnahmen. Viele fordern mittlerweile ganz pragmatisch den Ausschluss Griechenlands aus der europäischen Währungsunion.

Die Gemengelage ist schwierig, zumal die EU vornehmlich als Währungsunion funktioniert, so dass ihr in entscheidenden Momenten die Möglichkeiten fehlen, gemeinschaftlich politische Maßnahmen zu ergreifen.  Der Schritt zur politischen Union ist noch nicht weit genug gegangen. In der Krise beweist sich nun, dass das Management schwierig ist.

GriechenlandIch habe mir die Horoskope der Gründung der Republik Griechenland und der EURO-Einführung angeschaut und beziehe mich dabei auch auf die hervorragende Deutung von Claude Weiss in der Astrologie heute von August/September 2011. Demnach scheint die Krise Griechenlands als unmittelbar verbunden mit der Krise des EURO. Eine Lösung des Problems wird es nur geben, wenn diese Verbindung aufgelöst wird.

Wir erkennen im Horoskop der Republikgründung Venus, die für den Wert und die Währung eines Landes steht, in Konjunktion zu Merkur und Saturn und im Quadrat zu Mond und Pluto. Diese Stellung steht für eine chronische Anfälligkeit für Schulden und drohende Pleiten. Die eigentliche Krise wurde durch die Kardinale Klimax in diesem Jahr, die diese Stellung berührt, ausgelöst.

Euro

Claude Weiss hat darauf hingewiesen, dass der Jupiter bei der Euro-Einführung genau dort stand, wo die Venus/Merkur/Saturn-Konjunktion im Horoskop der Republikgründung zu finden ist. Übernimmt sich die EURO-Währung bei der Rettung Griechenlands? Zusätzlich steht der EURO-Chiron in exakter Opposition zur Griechenland-Venus – der eigentliche Retter wird  angesteckt und selbst zum Patienten. Die Kardinale Klimax hat sowohl Griechenland als auch den EURO zu Patienten gemacht, die ums Überleben kämpfen, denn auch bei der EURO-Einführung stand die Venus anfällig in Konjunktion zu Chiron.

Gelesen 19891 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 11 März 2015 11:39
Tweet
Stefan Ringstorff

Alle Beiträge von

2 Kommentare

  • Kommentar-Link Kazakos, Gerda Sonntag, 23 Oktober 2011 07:55 gepostet von Kazakos, Gerda

    Republikgründung? Sie meinen, die Wiederherstellung der Demokratie nach siebenjähriger Militärdiktatur, bzw die endgültige Abschaffung der Monarchie? Dies ist ein ganz unwichtiges Datum, völlig irrelevant im Zusammenhang mit der gestellten Frage. Wichtige Daten könnten sein: der 8. Juni 1959 mit dem Antrag des Landes auf Assoziierung mit der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG). 9. Juli 1961: Unterzeichnung des Vertrages zur Assoziierung des Landes. 1. November 1962 Assoziierung Griechenlands mit der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. 12. Juni 1975 offizieller Antrag zur Aufnahme des Landes in die Europäische Gemeinschaft. 27. Juli 1976 Beginn der Beitrittsverhandlungen. 28. Mai 1979 Unterzeichnung der Beitrittsakte. 1. Januar 1981, Griechenland tritt als zehnter Staat der Europäischen Gemeinschaft bei (Beginn der Süderweiterung der Gemeinschaft, der Staaten also, die von den Angelsachsen pejorativ als PIGS bezeichnet werden).

  • Kommentar-Link Ralf Dienstag, 27 September 2011 23:43 gepostet von Ralf

    Zweifellos ein Thema, das uns allen Angst macht, weil anscheinend niemand da ist, der die Dinge im Kern versteht und abschätzen kann, was am besten zu tun ist. Auch der politische Wille scheint auf vielen Ebenen verunsichert zu sein und was gestern unumstößlich richtig erschien, wird heute schon wieder in Frage gestellt.

    Wenn man das Eurohoroskop betrachtet, fällt die Konzentration im 2. astralen Quadranten auf, welche die Absicht der Einführung erkennen läßt, nämlich der Stärkung des Europa-Gedankens als politisch-historische Identität. Die vier Planeten im Steinbock zeigen aber, dass es nicht um hehre Gefühle geht, sondern um harte Fakten und konkret Materielles, sprich Money. Dies spiegelt sich besonders in der Sonne-Jupiter-Opposition, denn der sehr emotionale Jupiter soll Einigkeit und Europa-Gefühle nach außen (10.Haus) demonstrieren, ist aber in seiner Rückläufigkeit mehr ein Feigenblatt, als eine Flagge und steht der wahren Bedeutung eher entgegen. Denn die Sonne/Venus-Konjunktion zeigt klar, dass Europa durch materielle Interessen und Überlegungen vereint ist. Chiron am IC ist der Stachel, der das Unternehmen in Frage stellt, auch wenn die separative Konjunktion zu SO/VE Hoffnung macht, das die Zeit Wunden heilt. Mars/Jupiter läßt immerhin eine gewisse Handlungsfähigkeit erkennen, aber Pluto Qua Mars zeigt, dass das Projekt doch mit erheblichen inneren Spannungen geboren und über die Köpfe der Bevölkerung hinweg durchgepaukt wurde (MO Anderthalb-Quadrat PL).
    Würde der kulturelle Gedanke der europäischen Idee im Geiste der französischen Revolution im Vordergrund stehen,könnte man den Griechen ihren Drachmen wiedergeben und sie trotzdem als Freunde und Brüder nach allen Kräften unterstützen, zum Beispiel in verstärktem Maße als Urlauber. Jetzt hat Griechenland nicht nur seine ökonomische Grundlage verloren, sondern was vielleicht viel schlimmer ist, seine Würde, Ansehen und Souveränität.
    Aber darum geht es ja schon lang nicht mehr in dieser Welt ...

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten