2012 21 November

Im Angesicht der Kraft äußerer Planeten: Die Sängerin Björk wird heute 47

geschrieben von

Was für eine Gestalt – exzentrisch, elfenhaft, sagenhaft

Bjork

Bild: http://www.flickr.com/people/49503102897@N01

Heute vor 47 Jahren kam Björk in Island zur Welt. Sie ist ein Multitalent und dementsprechend listet sie die Wikipedia als „Sängerin, Komponistin, Songwriterin und Schauspielerin mit einem sehr breiten Interesse an verschiedenen Arten von Musik, unter anderem Popmusik, Elektronische Musik, Trip-Hop, Alternative Rock, Jazz, Folk-Musik und Klassischer Musik.“

Der Erfolg scheint ihr Recht zugeben, verkaufte sie doch bisher 15 Mio. Alben weltweit. Sie hat also Ausstrahlung. Ihre Erscheinung ist schwer zu beschreiben, ihre öffentlichen Auftritte sind exzentrisch, elfenhaft, sagenhaft – sie ist eine Erscheinung- wie könnte man sie auch anders beschreiben mit einem Neptun im ersten Haus in Konjunktion zum AC – noch dazu eine Person, die die Öffentlichkeit, die Bühne mit ihrer Sonne im ersten Haus sucht.

Horoskop_BjrkDiese Frau verkörpert das Thema tiefgreifende Wandlung wie kaum jemand zweites, damit passt sie perfekt in die augenblickliche Zeitqualität die von Pluto-Themen geprägt ist. Ihre ganze künstlerische Karriere ist von diesem Wandel geprägt. Pluto weist ihr am MC den Weg, seine enge Konjunktion zu Uranus gibt dem Weg das Besondere, natürlich die exzentrische Note, aber auch den ganz eigenen Weg. Niemand wird die außergewöhnlichen Auftritte dieser Person kopieren können.

Sonne, Mond und AC im Zeichen Skorpion sprechen ein Zeichen der einfühlsamen Stärke.

Und überhaupt Uranus – Technik und Technologie haben in Ihrem Schaffen immer eine große Rolle gespielt, so war ihre Musik vor allem elektronische Musik und der Blick in den Kosmos gehört für sie selbstverständlich zum Leben dazu – das exakte Quadrat zu Merkur befeuert dieses alternative Denken sicherlich nicht im unerheblichem Maße.

Besonders berührt hat mich die Geschichte zu Ihrem ersten Kinofilm „Dancer in the dark“ von Lars von Trier, für den sie mit dem Europäischen Filmpreis und der Goldenen Palme in Cannes ausgezeichnet wurde, ohne vorher über schauspierische Erfahrung zu verfügen. Wer den Film gesehen hat, weiß was Lars von Trier damit meinte als er sagte, „das war keine Schauspielerei, das war pure Einfühlung“. Die tragische Rolle der Selma, die allmählich erblindet und ihrem Sohn das gleiche Schicksal mit einer Operation ersparen will und der dabei ganzes Unrecht widerfährt ist zu Herzen gehend und das Engagement von Björk für diese Rolle nahezu greifbar. Sie hat etwas Zwingendes an sich – die Intensität ihres Merkur/Pluto-Quadrates ist immerzu spürbar.

Von ganzem Herzen Isländerin, kehrte Sie, nachdem sie einige Jahre in London gelebt hat, wieder in ihr Heimatland, ihre spirituelle Basis und das Fundament ihres persönlichen Ausdrucks (IC in Fische, Herr von 4 in 1) zurück. Typisch neptunisch brachte sie die Qualitäten ihres stark besetzten zweiten Hauses zum Ausdruck: Sie ist in den Risikoinvestmentfinanzierer Auður Capital eingestiegen, um gemeinsam mit ihm einen Fonds aufzulegen, in dessen Auftrag sie Spenden zur Rettung der Ökonomie ihres Heimatlandes sammelt.

Gelesen 40800 mal Letzte Änderung am Dienstag, 10 März 2015 11:02
Tweet
Stefan Ringstorff

Alle Beiträge von

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten