Blog

Herbert Grönemeyer – ein Multi-Talent und noch lange kein Rentner. Ein astrologisches Porträt zum 65. Geburtstag
Persönlichkeit

Herbert Grönemeyer – ein Multi-Talent und noch lange kein Rentner. Ein astrologisches Porträt zum 65. Geburtstag

Herbert Grönemeyer ist der erfolgreichste zeitgenössische Musiker Deutschlands. 17 Mio. Tonträger hat er in Deutschland verkauft. Alle seine Alben haben seit 1984 Platz 1 der deutschen Charts erreicht. Seine Songs sind tatsächlich Legenden, sei es „Männer“, „Bochum“ oder der Song „Mensch“, den er nach dem Tod seiner Frau veröffentlichte. Grönemeyer verfügt über eine einzigartige Stimme. Seine Live-Auftritte sind legendär, er ist Musiker, der Stadien füllt und sein Publikum begeistert.

Angefangen hat er als Schauspieler in Bochum. Es folgten Fernsehauftritte und 1981 der Erfolg in der TV-Serie „Das Boot“. 1984 kam dann der musikalische Durchbruch mit dem Album „4630 Bochum“. Sein größter Erfolg war es deutsche Texte aus der Schlagerecke zu befreien und gute, ehrliche Musik zu machen.

horoskop_herbert_groenemeyer

Herbert Grönemeyer wurde am 12. April 1956 um 18.45 Uhr in Göttingen geboren. Ein auffälliges Horoskop voller Aspekte offenbart sich. Was jedoch als Erstes auffällt ist das Große Kreuz als dominante Aspektfigur in seiner Radix. Beteiligt sind Sonne, Merkur, Mars, Uranus und Neptun in den Häusern 1,4, 7 und 10.

Das Große Kreuz bildet sich aus zwei T-Quadraten. Es vereinen sich große Möglichkeiten wie Entschlossenheit, Zielstrebigkeit, Produktivität und die Kanalisierung verschiedener Energien mit den Tiefen von Stagnation, Resignation, enormer innerer Anspannung und Zersplitterung von Energien.

Mit dieser Konstellation ist alles möglich, die größten Höhenflüge und die tiefsten Abstürze. Andere würde diese maximale Spannung zerreißen. Ein Beispiel hierfür ist eine andere Musiker-Legende, der früh verstorbene Falco, der zu Beginn der 1980er ein Weltstar war („Rock me Amadeus“) und den das Große Kreuz immer wieder zerriss.

Grönemeyer dagegen hat aus dieser Konstellation eine große Qualität gewonnen. Er ist ein sehr eigenwilliger Typ, der in keine Schublade passt. Unkonventionell im Auftreten, hat er damit genau damit Erfolg gehabt (Mars in Opposition zu Uranus am MC).

Mit dem Merkur verlangt alles nach Ausdruck und findet seine Kanalisation nach außen in der Musik und seinem Markenzeichen, dem Gesang mit seiner besonderen Stimme. Seine Texte haben oft etwas Mystisches, Unklares, man kann grübeln, was gemeint ist, oder sich wundern über eigenartige Formulierungen – kein Wunder, stehen sich doch Merkur und Neptun in einer Opposition gegenüber.

Grönemeyer ist es gelungen, einen eigenen Stil zu prägen und für seine Eigenwilligkeit Anerkennung zu ernten. Sehnsuchtsvolle Untertöne sind immer wieder in seiner Musik erkennbar. Der Neptun zeigt sich im Verborgenen und ist doch eine große musikalische Kraftquelle für ihn.

Grönemeyer hat viel erlebt in seinem Leben und weiß seine Erfahrungen in Texte zu verpacken. Einschneidend war der Tod seiner Frau Anna 1998, nur fünf Tage nach dem Tod seines Bruders Wilhelm. Es war die große Liebe. Grönemeyer widmete ihr nach dem Tod das Lied „Der Weg“, ein Song von ergreifender Schönheit und Zeugnis ihrer innigen Verbundenheit. Grönemeyers Geburtsherrscher, die Venus, steht am absteigenden Mondknoten. Es ist das Terrain, auf dem er sich sicher fühlt und er sich im 8. Haus auch nicht vor tiefen Gefühlen scheut.

Grönemeyer hat den Verlust überwunden und ist seit 2016 wieder verheiratet.


Lesen Sie jetzt:

Möchten Sie jeden Monat astrologische Inspirationen erhalten? Melden Sie sich zum Newsletter an.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden