Astrologie Blog

Thema des Monats Alice Schwarzer
Astrologie

Alice Schwarzer – die Ikone des Feminismus wird 80. Einblicke in ihr Wirken aus astrologischer Sicht

Sie hat die Gesellschaft verändert wie keine zweite Frau in Deutschland. Alice Schwarzer wurde am 3. Dezember 1942 um 08.00 Uhr in Elberfeld geboren und feiert damit aktuell ihren 80. Geburtstag. Sie ist das Sprachrohr des deutschen Feminismus und hat sich seit den 1960er Jahren für die Rechte der Frauen eingesetzt. Dabei hat sie viel riskiert, war immer mutig. In einem Interview mit Bunte.de hat sie sich zuletzt genau so beschrieben, wie wir sie alle in der Öffentlichkeit kennen: „Ich bin unbequem, unangepasst, und ich stelle immer wieder die bestehende Ordnung infrage. Wenn es um meine Wahrheit geht, frage mich nicht: Was sagen die anderen?“ (https://www.bunte.de/stars/alice-schwarzer-jetzt-sind-wirklich-mal-die-juengeren-frauen-gefragt.html, abgerufen am 25.11.2022).

In ihrem Horoskop spiegelt sich diese Selbstbeschreibung in prägnanter Weise wider. Die Suche nach der eigenen Wahrheit ist das zentrale Thema eines Menschen mit der Sonne und dem Aszendenten im Zeichen Schütze. Wenn die Sonne dann noch im 1. Haus ein Stellium mit Merkur und Venus bildet, dann drängt das Schützehafte ins Außen und wird zur Triebfeder des Selbstausdrucks. Es wirkt authentisch und unverstellt, wenn Alice Schwarzer in der Öffentlichkeit steht.

Nie bleibt sie dabei oberflächlich. Wir erkennen den Herrscherplaneten Jupiter im 8. Haus, dazu einen Pluto an gleicher Stelle im Trigon zur Sonne. Hier wird das Unterste nach oben gekehrt. Dort, wo es gärt und fault, macht es besonders viel Freude, die Gesellschaft (Jupiter) und das Kollektive (Pluto) zu konfrontieren. Die Schattenseiten kommen ans Tageslicht und wollen transformiert werden. Mit Pluto geht es dabei selbstverständlich um Themen im Spannungsfeld von Macht und Ohnmacht, dem Bereich von männlicher Unterdrückung und weiblicher Diskriminierung. Das ist eine der Lebensaufgaben, denen sich Alice Schwarzer gewidmet hat.

Dass sich in diesem Spannungsfeld etwas ändern muss und Neues entstehen sollte, ist ein typischer Ausdruck für die Uranus-Betonung im Horoskop von Alice Schwarzer. Uranus am Deszendenten in Opposition zur Sonne zeigt die Revolutionärin, die sich thematisch an neuen, radikal veränderten Beziehungen zwischen Mann und Frau abarbeitet. Uranus schützt sie auch vor allzu viel Subjektivismus im Ausdruck. Ihre uranische Anlage sorgt dafür, dass das Faktische kühl den teilweise sehr emotionalen, ideologischen Missionen unterworfen wird. So konnte sie im besagten Interview mit Bunte.de zu Recht mahnen: „Es gibt eine eigenartige Entwicklung, dass man Meinungen für Fakten hält."

Und dann ist da natürlich die Lilith an der Spitze des 8. Hauses im Quadrat zur Mond/Neptun-Konjunktion in der Waage am MC. Lilith bringt uns mit den verborgenen, geheimnisvollen Seiten des Weiblichen in Verbindung ‒ mit Eigenständigkeit und Aufbegehren, mit Stolz und Stärke. Im Horoskop von Alice Schwarzer zeigt sich nicht bloß diese Qualität, denn sie ist eingebunden in die Mond/Neptun-Konstellation. Hier zeigt sich eine einfühlsame, hohe Empfindlichkeit einer Weiblichkeit, die durch gesellschaftliche Kämpfe nicht etwa aufgerieben, sondern behütet wird. Ganz so zeigt sich eine erlöste Lilith, die zur Ganzwerdung des Menschen beiträgt. Das hat sie sicherlich zeit ihres Lebens stark gemacht.


Lesen Sie jetzt:

Möchten Sie jeden Monat astrologische Inspirationen erhalten? Melden Sie sich zum Newsletter an.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden