2011 18 Juli

Sehr alt und unglaublich weise: Nelson Mandela wird heute 93

geschrieben von

Nelson_Mandela-2008_edit
Bild: South Africa The Good News / www.sagoodnews.co.za

Wohl kaum ein lebender Mensch spiegelt das wider, was Nelson Mandela für die Menschheit darstellt: Ein Politiker und Freiheitskämpfer, der vereint und versöhnt mit der seltenen Gabe, wirklich selbstlos in seinem Wirken zu sein. Nelson Mandela ist eine Ikone unserer Zeit; sein Leben noch zu Lebzeiten längst eine Legende, er selbst ein Vorbild, das seinesgleichen sucht.

Dieser Mann wird heute nun schon 93 Jahre alt. Er führte ein Leben, dass ihn nach seiner Verhaftung 1962 und dem Urteil im Rivonia-Prozess 1964 für 27 Jahre hinter Gitter führte. Er arbeitete Jahre unter schwersten körperlichen BEdingungen im Steinbruch auf der Gefängnis-Insel Robben Island und blieb doch auch hinter Gittern eine machtvolle politische Gestalt, der Führer der Freiheitsbewegung in Südafrika.

Nelson Mandela sorgte mit seiner Gabe zur Versöhnung für einen friedlichen Übergang der Regierung vom Repressionsregime zur Demokratie und den ersten freien Wahlen 1994. Mandela erhielt zusammen mit dem damaligen südafrikanischen Präsidenten de Klerk 1993 den Friedensnobelpreis.

Sicherlich, Südafrika ist auch heute noch ein labiles Gebilde mit gesellschaftlichen Problemen auf vielen Ebenen, aber Mandelas Arbeit als Präsident ab 1994 führte zur Aufarbeitung der Verbrechen der Apartheid-Zeit mit der Wahrheits- und Versöhnungskommission und einem langsamen Aufeinanderzugehen aller Bevölkerungsgruppen.

Heute lebt Nelson Mandela sehr zurückgezogen. 2005 starb sein letzter noch lebender Sohn an AIDS, während der Fußballweltmeisterschaft 2010 im eigenen Land wurde Mandela durch den Tod einer Enkelin geschockt. Seinen Geburtstag verbringt Mandela in seinem Heimatdorf.

Besonders beeindruckt haben mich die Worte, die Mandela während seiner Amtseinführung 1994 nutzte, um jeden Bürger seines Landes zu ermächtigen und Mut zu machen, auf dem Weg in eine friedliche Zukunft:

"Unsere tiefgreifende Angst ist es nicht,
dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefgreifende Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.
Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
die uns am meisten Angst macht.

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brilliant,
großartig oder phantastisch zu nennen?
Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?
Du bist ein Kind des Lichtes.

Sich selbst klein zu halten dient nicht der Welt.
Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich so klein zu machen,
daß andere um Dich herum sich unsicher fühlen.
Wir sind alle dazu bestimmt zu leuchten, wie es die Kinder tun.

Wir sind geboren worden,
um den Glanz des Lichtes,
welches in uns ist, zu manifestieren.

Es ist nicht nur in einigen von uns, es ist in jedem einzelnen.
Und wenn wir unser eigenes Licht
erscheinen lassen,
geben wir unbewußt anderen Menschen
die Erlaubnis dasselbe zu tun."

MandelaDieser ungeheuer charismatische Mensch hat mich Zeit meines Lebens sehr beeindruckt und natürlich wollte ich mich auch seinem Horoskop nähern. Aber, es ist nicht so einfach, denn eine seriöse Geburtszeit existiert nicht. Mandela wurde zwar als Häuptlingssohn geboren, aber in ländlicher Umgebung und anderen kulturellen Umständen war es damals nicht üblich, eine Geburtszeit zu notieren, so dass wir nur über von Astrologen rektifizierte Geburtszeiten spekulieren können. Dementsprechend ist die Geburtszeit hoch umstritten, im allgemein gebräuchlichen Rodden-Rating wird sie mit „DD“ klassifiziert. Mandela selbst soll gesagt haben, dass er am Nachmittag geboren sei. Ich gebe hier die Radix wieder, die die Astro-Datenbank führt.

Gelesen 10463 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 11 März 2015 11:50
Tweet
Stefan Ringstorff

Alle Beiträge von

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Manuela Reher Dienstag, 19 Juli 2011 01:01 gepostet von Manuela Reher

    Ich kann mich dir nur anschließen, beeindruckende Worte von einer faszinierenden Persönlichkeit.
    Und sein inneres Licht leuchtet …

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten