2012 30 Januar

Astrologischer Salon erfolgreich gestartet

geschrieben von

Neue Veranstaltungsreihe in der Astropraxis in Hamburg ab sofort jeden Monat

Salon

Bild: gemeinfrei

21 Personen trafen sich am vergangenen Freitagabend, um die Eröffnung des astrologischen Salons zu begehen. Unsere neue Veranstaltungsreihe soll allen Astrologieinteressierten die Möglichkeit des zwanglosen Austausches über aktuelle astrologisch interessante Themen bieten. Wir schauen gemeinsam auf den Monat zurück und gucken, was der nächste Monat für interessante Konstellationen bereit hält.

Ich habe in die beiden mich bewegenden Themen des Januars eingeführt:

Am Freitag sprachen wir in dieser Runde aus Anlass seines 70. Geburtstages am 17. Januar über den „Sportler des Jahrhunderts“, wie ihn das Internationale Olympische Komitee kürte, Muhammad Ali. „The Greatest“, dreifacher Schwergewichtsweltmeister im Boxen hat ein beeindruckendes Leben hinter sich - sportlich erfolgreich, politisch engagiert, religiös und schon lange von der Parkinson-Krankheit gezeichnet. Wir philosophierten über ein nicht gerade einfaches Horoskop, hinter dem man, ohne ihn zu kennen, jemand ganz anderes vermuten könnte als die Person, die wir in der Öffentlichkeit als Muhammad Ali erleben.

Nach einer Pause mit interessantem Austausch bei Suppe, Brot und Getränken ging es weiter mit einer besonderen schauspielerischen Leistung: „Ziemlich beste Freunde“ mit Omar Sy und François Cluzet, ein in Frankreich höchst erfolgreicher Film, erobert nun die deutschen Kinozuschauer. Die Geschichte eines adligen, vermögenden Querschnittsgelähmten, der von einem schwarzen Straftäter aus dem Pariser Ghetto gepflegt wird, ist ganz einfach wunderbar. Wie die beiden Hauptdarsteller agieren, hat etwas ganz Besonderes. Wir haben uns im astrologischen Salon ihre beiden Horoskope und das Composit angeschaut und einige interessante Themen daraus gezogen.

Manuela Reher stellte zum Abschluss des Abends die prägnantesten Konstellationen des Februars vor: Ein ereignisreicher Monat liegt vor uns: Saturn und Mars sind rückläufig, Venus und vor allem Neptun wechseln ihren Zeichenhintergrund und auch sonst bilden sich noch einige Aspekte, die unser Leben beeinflussen werden. Wir kamen darüber ins Gespräch und Viele schilderten ihre Eindrücke, so dass ein vielschichtiges Bild der Erwartungen an den kommenden Monat entstand.

Am 25. Februar geht es mit dem nächsten astrologischen Salon weiter, melden Sie sich gern schon jetzt im Kalender an.

Gelesen 142743 mal Letzte Änderung am Dienstag, 10 März 2015 11:26
Tweet
Stefan Ringstorff

Alle Beiträge von

Mehr in dieser Kategorie: « Der Tod in der Astrologie
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten