2012 04 April

Götterdämmerung bei den Fernsehaltstars: Harald Schmidt gekündigt und Thomas Gottschalk im Quoten-Tief

geschrieben von

Nur eines der heiß diskutierten Themen beim letzten Astro-Salon

Am 30. März fand erneut unser Astro-Salon in den schönen Räumen des Astrologie-Zentrums Hamburg statt. In diesem Monat verzeichneten wir einen Rekord-Besuch und freuten uns über einen sehr gut gefüllten Raum und ein diskutierfreudiges Publikum. Nach und nach hat sich diese Veranstaltungsreihe zum Treffpunkt für alle Astrologie-Kundigen im Großraum Hamburg entwickelt.

642px-ROMY2011_b04_Harald_Schmidt
Bild: „ROMY2011 b04 Harald Schmidt“ von Manfred Werner (Tsui) - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:ROMY2011_b04_Harald_Schmidt.jpg#mediaviewer/File:ROMY2011_b04_Harald_Schmidt.jpg

In nun schon gewohnter Form haben wir auf die Ereignisse des Monats zurückgeblickt. Das beherrschende Thema beim Rückblick auf den Monat März: Die Krise der großen TV-Entertainer. Harald Schmidt wurde inzwischen bei Sat 1 gekündigt. Seine letzte Late Night-Sendung der Harald Schmidt Show wird am 3. Mai ausgestrahlt.

Wir blickten auf das Geburtshoroskop von Schmidt, um ein Bild von diesem perfektionistischen, ironischen, aber eben manchmal auch sehr zynischen deutschen Fernseh-Urgestein zu bekommen. Wesentlich waren in unseren Augen Mars und Pluto am AC, seine Sonne im 12. Haus und der Geburtsherrscher Merkur in Jungfrau im ersten Haus, dazu ein strenges, katholisches Elternhaus (Saturn in 4). Seine augenblicklichen Schwierigkeiten führten wir auf den Zwang zur Veränderung hin, die Möglichkeit seinen eigenen Stil zu ändern und noch einmal etwas andres als bisher im Leben zu machen (Mars-Rückkehr und Mondknoten-Transit über den Saturn). Thomas Gottschalk, auf den wir nur kurzer schauten, ist dagegen geprägt vom Saturn-Transit über den AC. Harte Arbeit und Einschränkungen prägen mithin seine persönliche Zeitqualität. Die ARD feilt am Sendekonzept und scheint ihn entgegen aller Mutmaßungen noch längst nicht aufgegeben zu haben.

Astro-SalonManuela Reher (hier links im Bild) begann ihre Ausführungen in diesem Monat mit einem Blick auf das Horoskop des Widder-Ingress in diesem Jahr. Danach standen im Mittelpunkt des zweiten Teils ihres Vortrags in gewohnt gekonnter Form die wesentlichen Konstellationen des kommenden Monats: Im April wird nun endlich wieder der Mars und zudem der Merkur direktläufig, viele Konstellationen bilden sich vor allem in der ersten Monatshälfte zur Venus, die in die Zwillinge eingetreten ist. Das Publikum sammelte Eindrücke, wie sich dieses alles im realen Leben äußern könnte.

Den Abschluss bildete dann wieder ein Input von mir zum Thema der anstehenden Wahlen am 22. April in unserem Nachbarland Frankreich. Die Präsidentschaftswahlen versprechen ein spannendes Rennen zwischen dem Kandidaten der Konservativen, Präsident Nicolas Sarkozy und seinem Herausforderer von den Sozialisten, François Hollande. Sehr wahrscheinlich wird es auch noch zu einer Stichwahl am 6. Mai kommen. Wir wagten nicht nur einen Blick auf die Horoskope der beiden Kandidaten, sondern auch eine Wahleinschätzung: Die Transite versprechen eine unangenehme Überraschung für Sarkozy und einen Stellungswechsel für Hollande. Man darf gespannt sein auf die Ergebnisse der Wahlen im April bzw. Mai.

Hier nun noch einmal die Daten der besprochenen Personen:

Harald Schmidt, geb. am 18.8.1957 um 06:26 Uhr in Neu-Ulm

Thomas Gottschalk, geb. am 18.5.1950 um 17:00 Uhr in Bamberg

Nicolas Sarkozy, geb. am 28.1.1955 um 22:00 Uhr in Paris

François Hollande, geb. am 12.8.1954 um 00:10 Uhr in Rouen

Wir sehen uns wieder zum nächsten Astro-Salon am Freitag, den 27. April im Astrologie-Zentrum Hamburg!

Gelesen 35211 mal Letzte Änderung am Dienstag, 10 März 2015 11:18
Tweet
Stefan Ringstorff

Alle Beiträge von

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten