Astro

Astro (52)

Im Mittelpunkt am letzten Freitag: Rücktritt und Wahl des Bundespräsidenten, der Tod von Whitney Houston und die Sensationskarriere von Adele

Whitney-Houston
Bild: „Flickr Whitney Houston performing on GMA 2009 4“ von asterix611 - Originally posted by asterix611 (Asterio Tecson) at Flickr. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flickr_Whitney_Houston_performing_on_GMA_2009_4.jpg#mediaviewer/File:Flickr_Whitney_Houston_performing_on_GMA_2009_4.jpg

Am vergangenen Freitag trafen wir uns zum zweiten Mal in der Astropraxis in Hamburg, um in lockerer Runde einen astrologischen Monatsrückblick zu vollführen. Manuela Reher und Stefan Ringstorff führten durch den Abend und hatten wieder interessante Themen vorbereitet. Mehr als 20 Personen waren in äußerst diskutier- und interpretierfreudiger Laune, so dass sich ein lebhafter Blick auf die mitgebrachten Horoskope ergab.

Mit Sachlichkeit und Beharrlichkeit aus der Krise. Alles steht auf dem Prüfstand

Sonnenfinsternis-Grafik

Bild: gemeinfrei

Heute, am 25. November fand eine Sonnenfinsternis auf 2.37 Grad Schütze statt. Dieses Ereignis lässt einige Rückschlüsse auf eine Entwicklung erkennen, die schon seit einiger Zeit erkennbar ist als das, was Europa seit einigen Monaten beschäftigt: Es ist der Kampf der verschuldeten Staaten Südeuropas mit den Einhalt gebietenden Forderungen der mitteleuropäischen Staaten der Euro-Zone.

„Wollen wir noch die Zukunft, wie sie war? Astrologische Prognose und die Herausforderung der neuen Zeit“

Bild_01Unter diesem Titel fand am zurückliegenden Wochenende in Bonn die diesjährige Tagung des Deutschen Astrologen-Verbandes statt. Es ging um alle möglichen Formen der astrologischen Prognosemöglichkeiten. Weit mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten die traditionell im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn stattfindende alljährliche Tagung.

Das Haus der Astrologie ist groß, das zeigte die Breite der vorgestellten Themen. Wer gedacht hätte, die prognostischen Methoden seien auf Stundenastrologie, Transite, Solare und Sekundärprogressionen beschränkt, wurde eines besseren belehrt und erfuhr etwas zu den anderen Methoden von den jeweiligen deutschsprachigen Experten.

Heute: Abseits von Hexen und Vampiren - Die professionelle Astrologie-Szene in Rumänien

ag03_0911_p01_coperta_fataIch bin gerade zurückgekehrt von einer mehrtägigen Reise nach Rumänien. Rumänien gehört seit 2007 der Europäischen Union an und man trotzdem das Gefühl sich noch in anderen Gefilden zu befinden, was sich vor allem an den Unterschieden zwischen Stadt und Land festmachen lässt. Die Städte hektisch, umtriebig und weit entwickelt. Auf dem Land merkt man dann schon, dass man sich am Rande der EU befindet.

Rumänien hat Astrologen, Hexen, Hellseher und "artverwandte" Berufe im letzten Jahr offiziell anerkannt. Vorher war die Astrologie als soziale Tätigkeit kategorisiert.

Das Team der Astropraxis auf Betriebsausflug

Am Pfingstmontag begab sich das Team der Astropraxis auf einen gemeinsamen Betriebsausflug in die Lüneburger Heide. Unter der fachkundigen Leitung einer der Schülerinnen der Astropraxis, der Diplom Biologin Anita Conrad begaben, wir uns auf eine längere Wanderung durch Wald und Wiesen.

BetriebsausflugEs gab unglaublich viel in der Natur zu entdecken und dank der vielen erklärenden Hinweise von Anita Conrad auch ebenso viel zu lernen. Wir begaben uns sozusagen durch eine Tour essbarer und heilender Landschaften. Etwa 20 Pflanzen haben wir dabei auf dem Weg besprochen und mit ihren heilenden Wirkungen und kulinarischen Möglichkeiten kennen gelernt.

...und Bernd Hader schimpft über Aberglauben und erlebt einen "Astro-Schock"– aber der Astrologie gehört die Zukunft!

Nachdem sich BILD mal wieder in die Debatte über die Astrologie und die 12 Tierkreiszeichen mit „sensationellen“ Neuigkeiten eines weithin unbekannten Astronomen aus den USA an seine Millionen-Leserschaft wandte, gab es prompt die Antwort des Pressesprechers der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e.V. (GWUP), Bernd Hader.

Im preisgekrönten Medienjournal BILDblog erklärte er uns, wie es sich denn tatsächlich mit dem Tierkreis verhalte und warum die Präzession in der Himmelsbeobachtung eine Rolle spiele.

Ich bin Frau Dr. Claudia Becker für den gelungenen Artikel über die Astrologie in der Welt am Sonntag vom 2. Januar "Die moderne Astrologie hat nichts Magisches" sehr dankbar.

Sowohl Anhänger als auch Gegner der Astrologie kommen in ausgewogener und fairer Form zum Wort. Es ist mir ein Bedürfnis dennoch zwei Punkte zu präzisieren, die während des Interviews nicht ausführlich zur Sprache kamen und etwas missverständlich wirken.

2010 09 November

Psychologische Astrologie

geschrieben von


Anleitung-FalschdeutenAnleitung zum Falsch-Deuten, Teil 1

Wenn der Unterricht manchmal etwas vor sich ‚hinplätschert' und der Astrologie-Lehrer beiläufig bemerkt: „Als Maria über viele Jahre Single war, lief Uranus im Transit durch ihr 7. Haus", werden begabte und fleißige Teilnehmer augenblicklich wach. Ihre Augen fangen an zu glänzen, sie greifen zum Stift und notieren eifrig den wertvollen Umkehrschluss:

Uranus im Transit durch das 7. Haus = Es bahnt sich eine Single-Phase an oder eine bestehende Single-Phase wird sich für die nächsten Jahre verfestigen.



Die AstroPraxis startet ihren Blog – zu Beginn einer erneuten Jupiter/Uranus-Konjunktion am 19. September 2010

Tierkreiszeichen Fische, A. MouratEin lang gehegter Traum geht in Erfüllung und die AstroPraxis starte heute ihren eigenen Blog. Nach unserem Forum und unserem Newsletter ist dies eine zusätzliche Möglichkeit, Neuigkeiten, Stellungnahmen zum Zeitgeschehen und astrologisch Interessantes zu veröffentlichen und zur Diskussion zu stellen. Alle Mitglieder unseres Teams, die von nun an diesen Blog mit Leben (und Texten) füllen, freuen sich sehr, dass es nun losgeht!

Zunächst einmal die wichtigsten astronomischen Fakten:

In der Zeit von 2008 bis 2011 laufen die Planeten Saturn, Uranus und Pluto durch die ersten Grade folgender Zeichen: Saturn durch die Waage, Uranus betritt den Widder und Pluto den Steinbock.

Was fällt auf? Was haben diese Tierkreiszeichen gemeinsam?

Seite 4 von 4